1. BuzzFeed
  2. Buzz

Netflix bringt mit „Sexy Beasts“ eine total abgedrehte Dating-Show raus und es ist völlig Banane

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Nadja Rödig

Eine pinke Hexe und ein Fuchs. Text: Sexy Beasts (and where to find them) auf Netflix
„Sexy Beasts“ auf Netflix © Netflix

Netflix schickt Leute als Panda, Delfin und Alien zu Dates. Was für eine absolut normale Idee! Nicht.

Mach dich auf was gefasst, denn am 21. Juli startet auf Netflix die bekloppteste Dating-Show, die du je gesehen hast! Und das will was heißen, nach so Perlen wie „Finger weg!“. Keine Ahnung, ob du dir schon mal eine Reality-TV-Variante von „The Masked Singer“ gewünscht hast, aber hier hast du sie!

„Sexy Beasts“ (Netflix): Wenn Karneval eine Dating-Disziplin wäre

Die Grundidee von „Sexy Beasts“ ist es anscheinend, sich in die Persönlichkeit von jemanden zu verlieben, statt zuerst auf Äußerlichkeiten zu achten. Also wie „Herzblatt“, nur wird die Wand zwischen den Kandidat*innen durch sehr ... spezielle Kostüme und Masken ersetzt. Ein Panda, ein Alien, ein Delfin und all sowas. Die Leute in dieser Show daten also quasi ihre Stofftiere von früher.

Ein Panda sagt zu einem Stier: „Ich will heiraten und 
Kinder bis ich 26 bin. 
Bist du krankenversichert?”
„Sexy Beasts“ (Netflix): Es kommt NUR auf die Persönlichkeit an © Netflix

Okay, Netflix hat mich. Die Prämisse ist einfach so schön herrlich bescheuert! Aber sag mal, täusche ich mich oder widerspricht sich hier nicht was? Wenn‘s um die Persönlichkeit geht, warum sind es dann SEXY Beasts? Sollte man die nicht einfach alle in formlose Onesies stecken? Das wäre auch bequemer.

Ein als Hexe geschminkte Frau mit ebenfalls pink geschminkten Dekolleté. Text: Schminke im Dekolleté? ... Die machen hier keine halben Sachen
Reality-TV muss SEXY! Sonst kannst du‘s gleich lassen. © Netflix

Boah, ich denke offensichtlich zu viel über Realtiy-TV nach. Ist auch eigentlich schnurzegal. Am Ende kommt es schließlich (sprich mir nach) auf die Liebe an! ... Und die scharfe Person hinter der Maske, so viel spoilert uns Netflix mit dem Trailer zu „Sexy Beasts“ schon mal:

Zwei heiße Typen und eine heiße Frau. Überraschung! Alle unter den Masken sind heiß.
Und wer steckt hinter der Maske? Noch ein heißer Typ! © Netflix

ABER wie es so schön heißt, der Weg ist das Ziel und oh man, was ist das nur für ein Weg in dieser Show!!! Mal so unter uns, stehst du eher auf das charmante Insekt oder den ... ähm, direkten Bieber?

Ein Insekt sagt, dass ihm Persönlichkeit am Wichtigsten ist. Ein Bieber meint dagegen, dass der Arsch vor der Persönlichkeit geht
Ehrlichkeit hält länger © Netflix

Ich werde mir das jedenfalls unter allen Umständen angucken und nur zu etwa 60 Prozent, um rauszufinden, ob die ernsthaft mit Tiermasken rumknutschen. Wtf??? Obwohl hier natürlich niemand verurteilt wird. Ich meine, zieht eurer Ding durch. Ist cool.

Ein Affe und eine Teufelin knutschen rum. Text: Willst du mal an meiner Maske schlecken? Voll gerne.
„Sexy Beasts“ bei Netflix ... uh la la © Netflix

Du nach dem Trailer zu Netflix‘ „Sexy Beasts“:

Also? Also?! Was sagst du zu diesem neuesten Genie-Streich des Reality-TV? Verrate uns deinen ersten Eindruck zu „Sexy Beasts“ gerne in den Kommentaren! Und wenn du Reality-TV-Nachschub brauchst kannst du hier das beste (oder schlechteste) vom letzten Bachelor-Finale nachlesen.

Wie zufrieden seid ihr mit Netflix oder Amazon Prime Video? Nehmt an den beiden Umfragen Teil und gewinnt einen Kasten Bier und ein Streaming-Abo.

Auch interessant

Kommentare