1. BuzzFeed
  2. Buzz

17 Tattoo-Ideen, zu denen Tätowierer*innen Nein gesagt haben

Erstellt: Aktualisiert:

„Mein Tätowierer macht keine Tribal-Tattoos.“

übersetzt aus einem Post von Daniella Emanuel

Auf Reddit haben sich Leute darüber ausgetauscht, welche Tattoo-Ideen von Tätowierer*innen ein klares Nein erhalten haben. Und ich muss schon sagen: Die Leute können echt froh sein!

1. „Eine 18-Jährige wollte sich den Namen ihres Freundes auf den unteren Rücken tätowieren lassen.“

„Sie was ihm nur vorher nie begegnet, weil er im Knast saß und ihr Brieffreund war. Er sollte in ein paar Wochen entlassen werden und sie wollte ihn überraschen. Ich habe nix gegen Ex-Sträflinge, aber irgendwas sagte mir, dass diese Beziehung nicht lange halten würde.“

— 100Dachshunds

2. „Jemand, den ich kenne, hat sich geweigert einem Typen das ganze Bein mit Eichhörnchen zu verzieren, die nach seinen Eiern (englisch: nuts) jagen.“

— jaycrypted

3. „Irgendein 18-Jähriger wollte sich GOAT LAOF auf seine Fingerknöchel stechen lassen.“

„Ich habe ihm gesagt, dass ich das für eine schlechte Idee halte. Er hat mir dann erklärt, dass das sein Spitzname sei und er das deshalb nie bereuen würde. Trotzdem habe ich mich geweigert und als er den Laden verließ, habe ich gesehen, dass GOAT LOAF hinten aus sein Basecap gestickt war. Ich hab‘s mir fast anders überlegt, ich fand‘s einfach so witzig.“

— wsbking

4. „Jemand bei mir im Haus hat mir erzählt, dass so ein junger Typ mal zu ihm kam und sich das Auge der Vorsehung mitten auf die Stirn stechen lassen wollte.“

„Er hat ihm eins mit Edding aufgemalt und ihm gesagt, er solle das die nächsten zwei Wochen ständig auffrischen. Dann solle er wiederkommen, um von ihm ein echtes Tattoo zu bekommen. Der Typ kam dann irgendwann zurück und bat stattdessen um ein Tattoo am Arm.“

— Dr_Zoobilee-Zoo

5. „Als ich 18 geworden bin, wollte ich ein Tattoo von Lou Bega auf meiner Arschbacke haben.“

„Die ersten beiden Studios, die ich angefragt hatte, haben Nein gesagt. Dann habe ich aufgegeben. Ich bin sehr froh, dass sie Nein gesagt haben.“

— shrederick

6. „Eine Frau wollte sich mal am inneren Oberschenkel ein UV-Tattoo stechen lassen: ,Bei Nässe rutschig (Englisch: slippery when wet).‘“

„Meine* Tätowierer*in hat sie sofort abgewiesen.“

millermatti

7. „Einmal kam ein total besoffener Typ rein und wollte sich mehrere Genitalien (männlich und weiblich) auf diverse Körperteile tätowieren lassen.“

„Ich habe abgelehnt.“

— Coolbeansrcool

8. „Mein Tätowierer macht keine Tribal-Tattoos.“

— Savvaloy

9. „Eine gerade 18-Jährige kam rein und wollte von meinem Partner Leoparden-Flecken im Nacken haben, die zu ihrem asymmetrischen Haarschnitt passen sollten.“

„Er hat ihr erklärt, dass Tattoos von Dauer sind; Haarschnitte wahrscheinlich nicht. Dann hat er ihr Microdermal Piercings vorgeschlagen, aber sie wollte keine.“

— Eeleesuh

10. „Ich habe mal einen Tätowierer gefragt, was die für ihn bisher schlimmste Anfrage war – Zwei Typen wollten das gleiche Tattoo: zwei Enten in der Luft, vögelnd.“

„Dazu ein riesiger Schwanz mit hervorstehenden Adern. Das Ganze gekrönt mit den Worten: ,I don‘t give a flying fuck.‘“

— grapesoffun

11. „Grundsätzlich keine Swastikas.“

„Manche wollen es als Zeichen des Hinduismus haben, doch ich mach‘s trotzdem nicht. Ja, mir ist klar, dass sie dezent unterschiedlich aussehen und komplett unterschiedliche Bedeutungen haben – doch 99% der Gesellschaft registrieren sie als durch und durch böse, egal wie sie aussehen.“

mtthmmnd

12. „Ich hab im Club mal eine Frau getroffen, die meinte, sie würde unter einer Bedingung mit mir Sex haben: Ich solle mir ,Jennifers Bitch‘ auf meine Arschbacke tätowieren lassen.“

„Ich war besoffen, daher habe ich eingewilligt. Zum Glück hat mich der Tätowierer vom Gegenteil überzeugt.“

— mikkeldaman

13. „Eine Kundin wollte ein Tattoo, in dem Relaxo und ein Faultier zusammen Joints rauchen, mit einem keltischen Kreuz im Hintergrund, und Relaxo sollte ein Glass-Bong-Banjo spielen, alles vor einem großen Marihuana-Blatt.“

„Solche Talente habe ich nicht.“

— BreakingForABad

14. „Ich weise regelmäßig Leute ab, die so ungefähr 18 bis 22 sind, und kleine Tattoos an den Händen wollen.“

„Nach ein paar Jahren sehen sie scheiße aus und du wirst Schwierigkeiten haben, so einen Job zu finden, der nichts mit Handwerk oder so zu tun hat. Außer du wohnst in einer Gegend, wo Leute Tattoos mehr akzeptieren.“

— marxist-tsar

15. „Mein Stiefvater hat jahrelang tätowiert. Er hat alle abgewiesen, die den Namen von jemandem gestochen haben wollten.“

„Sie haben gefragt warum und ihn zum Teil fast angefleht. Seine Antwort war immer: ,Nein. Tattoos halten garantiert für immer. Ihr beide nicht.‘“

— Pretending_To_Care

16. „Ich habe mal eine Tätowiererin gedatet. Sie hat mal einen Typen abgewiesen, der einen realistischen Floh auf seinen Arm gestochen haben wollte ... in seiner echten Größe.“

— cadmiumred11

17. „Ein guter Freund von mir tätowiert. Er hat mal Nein zur besten Freundin seiner Tante gesagt.“

„Die wollte die Nummer 33 hinter ihrem Ohr haben, weil ein Mann sie mal ,33 Minuten lang geleckt‘ hatte.“

— Celebritylol


Beiträge wurden der Lesbarkeit halber überarbeitet.

Auch interessant