1. BuzzFeed
  2. Buzz

Taylor Swift hat die „Fett“-Waage aus ihrem „Anti-Hero“-Musikvideo auf Apple Music entfernt

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Taylor Swift im Musikvideo zu „Anti-Hero“: Sie steht auf einer Waage neben einer anderen Version von ihr selbst
Das Musikvideo von Taylor Swifts neuem Song „Anti-Hero“ hat für viel Diskussion im Internet gesorgt. © Republic

Die umstrittene Szene hat bei der Premiere des Videos für einige Furore gesorgt.

Hinweis: In diesem Beitrag werden Essstörungen thematisiert.

Taylor Swifts selbstgeschriebenes und selbstgedrehtes Musikvideo zu „Anti-Hero“ hat viel Zuspruch dafür bekommen, wie die Sängerin darin ihre größten Ängste zeigt.

Taylor Swift sitzt in ihrem neuen Musikvideo zu „Anti-Hero“ an einem Tisch
Taylor Swift in dem Musikvideo zu ihrem neuen Song „Anti-Hero“. © Republic

Eine Szene, in der Taylor beschämt auf einer Waage steht, auf der „fett“ steht, hat jedoch einige negative Reaktionen hervorgerufen.

Screenshot aus Taylor Swifts neuem Song „Anti-Hero“: Sie steht auf einer Waage
Taylor Swifts neues Musikvideo zum Song „Anti-Hero“. © Republic

Einige meinten, Taylor habe versucht, ihre Erfahrungen mit einer Essstörung, über die sie in dem Netflix-Dokumentarfilm „Miss Americana“ gesprochen hatte, ehrlich darzustellen.

„Können wir aufhören, Essstörungen zu verteufeln? Die Tatsache, dass Taylor Swift wegen einer Waage in ihrem Musikvideo lächerlich gemacht wird, obwohl sie es öffentlich gemacht hat, dass sie in der Vergangenheit mit Essstörungen zu kämpfen hatte, ist einfach krass. Macht es besser.“

„Dass fünf Sekunden von Taylor Swifts Musikvideo ihren Kampf mit Essstörungen schildern, indem sie sich von einer Waage als fett bezeichnen lässt, ist 1) nicht fettfeindlich und 2) die absolut unwichtigste Sache, über die sich dicke Menschen Gedanken machen sollten. Unterschrieben, eine dicke Person.“

Die Andeutung, dass es zu ihren größten Ängsten gehört, als „fett“ angesehen zu werden, verärgert jedoch einige ihrer dicken Fans, die gerade dabei sind, sich von fettfeindlichen Botschaften zu distanzieren, um ihre Körper so anzunehmen, wie sie sind.

„Das Musikvideo von Taylor Swift, in dem sie auf die Waage schaut, auf der ‚fett‘ steht, ist eine beschissene Art und Weise, ihre Probleme mit dem Körperbild zu beschreiben. Dicke Menschen müssen nicht noch einmal darauf hingewiesen werden, dass es der schlimmste Albtraum aller ist, so auszusehen wie wir.“

„Eine unendliche Liste von Wörtern, die Taylor Swift (auch bekannt als die Musikerin, die ich in diesem Jahr am meisten gehört habe und die ich tatsächlich liebe) anstelle von „fett“ auf der Badezimmerwaage in ihrem neuen Video hätte verwenden können, um die gleiche Botschaft über ihre ED (Essstörung) zu vermitteln, ohne den Beigeschmack von Fettfeindlichkeit:

Jetzt sieht es so aus, als hätte Taylor das Feedback gehört. Das Video auf Apple Music wurde laut Variety nämlich so bearbeitet, dass die Aufnahme der Waage, die „fett“ anzeigt, nicht mehr zu sehen ist. Taylor steht jedoch immer noch auf der Waage und sieht enttäuscht aus. Als dieser Artikel geschrieben wurde, war das YouTube-Video unverändert.

Taylor Swift im Musikvideo zu „Anti-Hero“: Sie steht auf einer Waage neben einer anderen Version von ihr selbst
„Anti-Hero“ ist ein Song aus Taylor Swifts neuem Album „Midnights“ © Republic

Solltest du Probleme mit dem Essen haben, oder möchtest einfach über deine Sorgen sprechen, dann kannst du dich anonym bei der Nummer gegen Kummer unter der 116 111 oder in der Online-Beratung per Mail oder im Termin-Chat melden.

Lies dir auch gerne diesen Post durch, über 12 beeindruckende Frauen, die für 2000er-Kinder wichtige Vorbilder waren.

Dieser Post von Tessa Fahey wurde aus dem Englischen übersetzt.

Auch interessant

Kommentare