Autsch.

23 Trennungsgeschichten, die so hässlich sind, dass du lieber Single bleibst

„Er hat mit mir Schluss gemacht, während wir Sex hatten.“

Übersetzt von einem Post von Hannah Dobrogosz.

Wir haben die BuzzFeed-Community nach Geschichten gefragt, in denen sie auf übelste Weise abserviert wurden und die Leute haben uns nicht enttäuscht. Hier sind einige der besten - oder in diesem Fall, schlimmsten - Antworten:

1. Dieses schlechte Timing:

„Ich wurde am 1. April abserviert. Es hat eine halbe Stunde gedauert, mich davon zu überzeugen, dass es kein Witz sein soll.“

stephaniew4bb84ca0c

2. Diese Familienaffäre:

„Er hat gesagt, dass er nichts mehr für mich empfindet. Wie sich herausgestellt hat, lag es daran, dass er mich mit seiner Cousine betrogen hatte, mit der er zusammengewohnt hat. Das Schlimmste daran ist, dass niemand weiß, wer der Vater ihres Sohns ist.“

noellenajera

3. Dieser alles andere als feierliche Feiertag:

„Er hat mit mir an Heiligabend über den Facebook Messenger Schluss gemacht. Wir waren verlobt und ich war im sechsten Monat schwanger.“

marley314

4. Diese Person, die sich lieber an Mutti gewandt hat:

„Er hat meiner Mutter eine Nachricht geschrieben, um ihr zu sagen, dass er mit mir Schluss machen würde, wenn ich von der Arbeit nach Hause komme. Dieser Feigling hatte noch nicht mal den Mut, mit mir über eine SMS Schluss zu machen. Er hat es im Prinzip meiner Mutter überlassen.“

jlocke02461

5. Dieser Übelkeit erregende Schwachsinn:

„Ich habe mal bei einer Freundin übernachtet, als es mir wegen einer Magengrippe auf einmal immer schlechter ging. Mein damaliger Freund hat mich dann abgeholt und mir vorgeworfen, dass ich gefeiert hätte, obwohl ich wegen des Fiebers buchstäblich gezittert habe. Ich hatte keinen einzigen Schluck getrunken. Meine Freundin hat versucht, ihm das zu erklären, aber er hat ihr nicht geglaubt. Er hat mich schließlich mit zu sich genommen und mit mir Schluss gemacht, während ich total neben mir stand und mich übergeben habe. Als er meine Mutter angerufen hat, um mich abzuholen, war sie gerade beschäftigt. Ich musste stundenlang in seinem Haus warten, bis sie mich abholen konnte. Es war schrecklich.“

hannahs4374641ca

6. Diese böse Überraschung:

„Mein Ex - mit dem ich seit fünf Jahren zusammen war - hat mich in der Öffentlichkeit abserviert, kurz bevor uns meine Eltern zum Abendessen abgeholt haben. Das klingt als wären wir Kinder gewesen, aber ich war zu diesem Zeitpunkt 24 und er 28. Ich konnte mich zwar einigermaßen von meinem öffentlichen Heulanfall erholen, bevor wir meine Eltern getroffen haben, musste dann aber ein zweistündiges Essen überstehen. Er war die ganze Zeit super freundlich und charmant, während ich nur auf meinen Teller gestarrt habe und innerlich gestorben bin. Am nächsten Tag (wir hatten bei meinen Eltern übernachtet) hat er mir gesagt, dass er mich liebt und hat sich dann mit einem Zug aus dem Staub gemacht. Ich habe ihn nie wieder gesehen.“

clothildedauphin

7. Dieser flatterhafte Vollidiot:

„Mein Ex-Freund hat mich am Flughafen abserviert, sechs Stunden vor meinem Flug. Ich habe schließlich ein neues Flugticket gekauft, um früher abzufliegen. Noch am selben Tag habe ich herausgefunden, dass er mich für seine Ex verlassen hat.“

—jenniferpaolat

8. Dieser Fall von kalten Füßen:

„Wir waren verlobt, der Veranstaltungsort für die Hochzeit war gebucht und auch sonst war alles geplant. Er hat mir über den Facebook Messenger geschrieben, dass er mich nicht mehr liebt und ich ihn wissen lassen soll, wann ich bereit bin, zu reden.“

lafouttloud

9. Dieser absurde und grausame Anruf:

„Als ich mit unserem zweiten Kind im dritten Monat schwanger war, war er ständig auf Geschäftsreisen und ist nur an den Wochenenden nach Hause gekommen. Während einer dieser Wochen hat er mich angerufen, um mir zu sagen, dass es vorbei sei und er unser Baby nie wollte! Weniger als drei Monate später war seine neue Freundin schwanger!“

jaxlou1982

10. Dieses erhörte Gebet:

„Ich wurde für Gott abserviert. Eine Ex hat mir gesagt, dass sie viel gebetet hat und Gott hätte ihr geantwortet, dass wir nicht zusammen gehören. Wir sollten besser nur Freunde sein.“

kristinm4e3ae5268

11. Dieser Schlussstrich, der mich sprachlos macht:

„Wir waren 12 Jahre lang verheiratet und wollten eine Familie gründen. Als ich im dritten Monat schwanger war, hat er mir gesagt, dass er etwas mit einer Kollegin hat, mich niemals geliebt hätte und ich ihm einfach nur leid tun würde.“

solarnail

12. Dieser selbstsüchtige Scheißkerl:

„Wir waren seit acht Monaten zusammen und er hat mit mir Schluss gemacht, während wir Sex hatten. Er ist gekommen, hat mit mir Schluss gemacht und ihn dann rausgezogen.“

janedope13

13. Diese unvorhersehbare Entwicklung:

„Nachdem wir fast ein Jahr lang miteinander ausgegangen sind, hat er einen Umschlag unter meiner Fußmatte hinterlassen. Darin war ein Zettel und mein Schlüssel. Er hat geschrieben, dass wir nicht mehr zusammen sein könnten, weil seine Frau von ihrer Reise aus Afghanistan zurückgekommen sei. Ich hatte keine Ahnung, dass er verheiratet war.“

jilliane4d0a38f03

14. Dieser Feigling:

„Er war so ein feiges Huhn, dass er es seiner neuen Freundin überlassen hat, mit mir Schluss zu machen. Dann hat er jeglichen Kontakt abgebrochen.“

eggsolo1

15. Dieser verstörende Anruf:

„Wir waren in einer Fernbeziehung, während ich auf die Uni ging, um Jura zu studieren. Er hat mich mitten in der Vorlesung angerufen (ich bin rangegangen, weil ich dachte, es wäre ein Notfall), um mir zu sagen, dass er mich betrogen hätte und mit der anderen Frau zusammengezogen ist. Deshalb könnte er nicht mehr mit uns beiden was haben. Er sagte: ,Sie kümmert sich um mich und du nicht.‘“

probablyallie

16. Diese schockierende Nachricht:

„Nach vier Jahren Beziehung, von dem wir eines in einer gemeinsamen Wohnung verbracht haben, bin ich eines Morgens zur Arbeit gegangen. Auf meinem Nachhauseweg habe ich ihm geschrieben, ob er was aus dem Laden braucht. Er hat geantwortet: ,Nichts, es ist vorbei‘ und hat mich dann blockiert. Seine Mutter hat mir ein paar Minuten später geschrieben, dass sie unterwegs sind und hat von mir erwartet, dass ich ausziehen sollte, bis sie zurückkommen. Ich habe nie wieder etwas von ihm gehört.“

j446c8e206

17. Dieser Sündenbock:

„Er hat mich über Weihnachten zu seiner Familie eingeladen. Ich dachte, dass es ganz gut gelaufen ist, aber nachdem ich wieder zu Hause war, hat er sich einige Tage nicht mehr gemeldet. Dann hat er mich über FaceTime angerufen, um mit mir Schluss zu machen. Er sagte: ,Meine Eltern glauben nicht, dass ich dich mag.‘“

alison477fcd75d

18. Dieser versaute Geburtstag:

„Mein Partner, mit dem ich sechs Jahre zusammen war, hat mich während der Pandemie zweimal innerhalb einer Woche betrogen. Das zweite Mal war die Nacht vor meinem Geburtstag und zwei Tage vor unserem Paartherapie-Termin. Also war das Erste, was ich am Morgen meines Geburtstags gemacht habe, mich von ihm zu trennen.“

uhsheel1515

19. Dieses unangenehme Schauspiel:

„Das Folgende ist nicht mir passiert, aber ich habe alles beobachtet. Wir saßen im Klassenzimmer und der Freund dieses Mädchens hing weiter hinten mit seinen Freunden rum. Sie sagte, sie will mit ihm Schluss machen, wusste aber nicht wie. Nach einer fünfminütigen Diskussion, wie sie es anstellen sollte, hat sie einfach seinen Namen an die Tafel geschrieben und dahinter ,Wir sollten Schluss machen‘. Es war so grausam, das mit anzusehen.“

cmclean5426

20. Dieses jämmerliche Geschenk:

„Er hat an meinem Geburtstag mit mir Schluss gemacht und gesagt, das wäre mein Geschenk.“

emalief

21. Diese unfaire Affaire:

„Mein Mann, mit dem ich seit fünf Jahren verheiratet war, ist gerade von einem zweiwöchigen Besuch bei seiner Tochter zurückgekommen und hat mir gesagt, dass er mich nicht mehr lieben würde und dass wir durch wären. Wie sich herausgestellt hat, hat er es seit 18 Monaten mit seiner Ex-Frau getrieben, die er dann nach unserer Scheidung wieder geheiratet hat.“

marcequinn

22. Diese bestialische Trennung:

„Ich wurde während der Pause von „Die Schöne und das Biest“ am Broadway verlassen - am Valentinstag. Unnötig zu erwähnen, dass wir das Theater frühzeitig verlassen und den Rest der Show verpasst haben.“

rym4db99252e

23. Und schließlich, die eine Trennung, zu der ich nur sagen kann: „Was zum Teufel?!“:

„Ein Ex-Freund hat in einem meiner Lieblingsrestaurants mit mir Schluss gemacht. Er hat Folgendes dazu gesagt: ,Ich bin Schriftsteller und schreibe am besten, wenn ich unglücklich bin. Wir sollten also am besten nicht mehr zusammen sein.‘ Man kann also sagen, dass ich leicht geschockt war. Er hat mich damit kalt erwischt, immerhin hatten wir gerade noch darüber gesprochen, uns gegenseitig unseren Eltern vorzustellen.“

therachelbrant

Einige Beiträge wurden der Länge und/oder besseren Verständlichkeit halber bearbeitet.

Dieser Artikel erschien zuerst auf Englisch.

Rubriklistenbild: © NBC

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare