1. BuzzFeed
  2. Buzz

13 Sims-Horrorgeschichten, die weit übers im Pool ertränken hinausgehen

Erstellt:

Von: Michelle Anskeit

Kommentare

Ein Screenshot von dem Spiel „Die Sims“, bei dem gerade ein Haus verbrennt und viele Sims mit Feuer-Symbol über dem Kopf im Haus stehen. Der Sensenmann steht ebenfalls im Haus. Text: „Ich habe sie so lange kochen lassen, bis ein Feuer ausgebrochen und sie verbrannt ist.“
Wieso sind alle Sims-Spieler:innen eigentlich so brutal? © EA

„Mein Sim war der einzige, der einen Abschluss gemacht hat. Die Grabsteine lagen dann überall auf dem Gelände von dem, was vom Wohnheim übrig geblieben ist.“

Weil es gerade wieder früher dunkel und auch langsam kalt wird, hast du bestimmt auch schon drüber nachgedacht, mal wieder „Die Sims“ anzuschmeißen. Wir in der Redaktion haben uns neulich mal wieder darüber unterhalten und natürlich haben wir dann gleich an die ganzen Dinge gedacht, die Leute ihren Sims immer so antun. Und genau da kam dann die BuzzFeed Deutschland-Community ins Spiel, die wir einmal gefragt haben: „Was ist deine fieseste Sims-Horrorgeschichte?“

Gleichzeitig haben wir uns den Reddit-Post von u/BettyLoops angeguckt, in dem die User:innen ebenfalls erzählt haben, was das Schlimmste war, was sie je in „Die Sims“ getan haben. Und hier sind die Antworten:

1. „Ich habe mal eine Frauen-WG erstellt, mit schönem Hause etc. Ich habe dann die beiden Sims zusammengebracht, sodass sie heiraten. Eine Frau schickte ich zur Arbeit, die andere blieb daheim und hat mit jedem Nachbarn geschlafen, mit dem es ging.“

„Sie wurde dann schwanger. Es gab riesigen Streit. Am Ende ist der Sim, der das Kind gebar, durch mangelnde Kochkünste und fehlender Tür im Feuer umgekommen, während die andere Frau noch bei der Arbeit war.“

–Phillip K.

via GIPHY

2. „Ich hab mir den Violence-Mod runtergeladen, um Sims umzubringen und dann hab ich mich mit dem Sensenmann angefreundet. Nachdem wir eine kurze Romanze hatten, habe ich ihn dann auch umgebracht.“

-Alina M.

3. „Als ich noch klein war, hab ich bei ‚Die Sims brechen aus‘ eine fake Reality-Show moderiert, die ich ‚Wer stirbt zuerst!‘ genannt habe.“

„Ich habe vier Sims auf einen leeren Parkplatz gestellt und sie verhungern lassen. Der oder die Gewinner:in hat dann ein Haus und alle wesentlichen Einrichtungsgegenstände (Kühlschrank, Toilette, Bett, Dusche etc.) bekommen. Manchmal gab es aber auch keine:n Gewinner:in, weil alle gleichzeitig gestorben sind. Ich hab dann auch immer Kommentare darüber gemacht, wie sie gelitten haben.“

–Anonym

via GIPHY

4. „Mein Sim hatte ihren Junggesellinnenabschied in einer Bar. Der Barkeeper hat gar nicht reagiert und ist dann während der Feier gestorben.“

„Während der Sensenmann auftauchte, hat die eine Hälfte noch weiter gefeiert und die andere um den Barkeeper getrauert. Der Sensenmann hat am Ende, als ein neuer Barkeeper da war, mitgefeiert.“

–Natalie E.

5. „Bei mir war es der Standard, also nur das Haus ohne Tür/Fenster verbrennen lassen und die Sims im Pool ertränken. In Sims 4 gibt es einen Teich mit Haien, in den Sims springen können.“

—Sandra B.

via GIPHY

6. „Das Pärchen wurde erst verkuppelt, dann wurden mehrere Kinder gezeugt, die teilweise später abgeholt wurden und dann, wenn man keine Lust mehr hatte, wurde der Mann ganz klassisch im Pool ertränkt.“ 

-Amy H.

7. „Mein Laptop war damals nicht so gut. Mein Sim war sehr müde und war am Schlafen. Sie hatte Zwillinge und beide Kinder waren am Schreien ... Ich klicke auf ‚aufwecken‘, immer und immer wieder, das Spiel hat aber nicht reagiert.“

„Bis es mal reagiert hat, wurden die Zwillinge abgeholt. Als die Alte mit ihnen zur Tür raus ist, ist meine Sim heulend aufgestanden.“

-Kana C.

8. „Ich habe alles im Studentenwohnheim meiner Sims verkauft. Die Toiletten, den Kühlschrank, die Betten ... Ich habe das Geld benutzt, um Schokoriegel zu kaufen, mit denen ich meinen Sim ernährt habe.“

„Ich habe auch einen Schlafsack gekauft, damit mein Sim darin weg von all den anderen schlafen konnte. Die anderen Student:innen sind dann alle verhungert. Mein Sim war der einzige, der einen Abschluss gemacht hat. Die Grabsteine lagen dann überall auf dem Gelände von dem, was vom Wohnheim übrig geblieben ist.“

–RobotMathematician

via GIPHY

9. „Weil ich einen Friedhof anlegen wollte, hab ich meine Familie immer viele Passanten einladen lassen, die ich dann alle umgebracht hab. Die Grabsteine kamen dann alle auf meinen Friedhof.“

–Izzy B.

10. „Ich hab mal einen Postboten versehentlich in einem Raum eingesperrt, ich glaube, das war ein Glitch oder so. Er hat mich dann aber so genervt, dass ich ihn einfach dagelassen habe und dann ist er gestorben.“

–Sophia K.

11. „Rakete im Haus gezündet, komplette Familie verbrannt.“

–Yvonne B.

via GIPHY

12. „Ich hatte einen Sim, an dem ich stundenlang gearbeitet hatte. Als ich aufgestanden bin, um die Hunde rauszulassen, habe ich aus Versehen auf den Dreifach-Geschwindigkeit-Knopf gedrückt, statt auf Pause.“

„Ich bin dann so zwei Minuten später wieder zurückgekommen und sie hatte ihren Job gekündigt, sich mit ihrem Freund gestritten und ihr Hund wurde vom Tierschutz weggenommen. Ich war so wütend, dass ich sie in die Küche gehen und so lange kochen lassen habe, bis ein Feuer ausgebrochen und sie verbrannt ist.“

–Own-Low4870

via GIPHY

13. „Einer meiner Sims ist im Hochsommer erfroren. Das war sogar in der Wüste. Keine Ahnung. Stand vorher unter einem Springler.“

–Fredi A.

Und das war noch nicht alles. Wir haben noch 17 weitere Sims-Horrorstorys, die alles, was ich ihnen je angetan habe, wie Wohltätigkeit aussehen lassen.

Auch interessant

Kommentare