1. BuzzFeed
  2. Buzz

9 Dinge, die einfach jede Frau heimlich im Winter tut

Erstellt:

Kommentare

Deinen Hintern föhnen ist so, so gut und warm.

1. Deine eisblockartigen Füße am weichen, warmen Hintern deines Partners oder deiner Partnerin aufwärmen.

BuzzFeed.de
Warme Hintern, Bestes bei Kälte. © Becky Barnicoat / BuzzFeed

Dafür sind Beziehungen doch da, oder?

2. Das Gefühl deiner stacheligen, unrasierten Beine genießen.

BuzzFeed.de
Wie ein Fell im Winter. © Becky Barnicoat / BuzzFeed

Manchmal sitzt du einfach nur da und streichelst sie eine Weile. Du ❤️️ deine stacheligen Beine.

3. Deine Hände an deinen Brüsten oder in deiner Hose aufwärmen.

BuzzFeed.de
Unter meinem BH ist es halt schön warm. © Becky Barnicoat / BuzzFeed

Es ist so mollig warm da drunter.

4. Das gleiche Paar Strumpfhosen für mehrere Tage (Wochen?) nacheinander tragen.

BuzzFeed.de
Wer hat schon so viele Strumpfhosen zum Wechseln im Winter? © Becky Barnicoat / BuzzFeed

Du besitzt nur zwei Paar, das muss reichen.

5. Trockene Hautfetzen von deinen Lippen friemeln.

BuzzFeed.de
Wer kann schon ständig Lipbalm benutzen im Winter?! © Becky Barnicoat / BuzzFeed

Und dann vielleicht sogar essen.

6. Monatelang einfach nicht rasieren.

BuzzFeed.de
Noch mehr Fell für die Wintertage! © Becky Barnicoat / BuzzFeed

Und du liebst es.

7. Deine fettigen Haare unter einer Mütze verstecken.

Wasser sollte man eh sparen und Mützen sind super. © Becky Barnicoat / BuzzFeed

So praktisch.

8. Den Lippenpflegestift mit deinen BFFs teilen.

BuzzFeed.de
Weil man selber eben nie einen Lipbalm dabei hat. © Becky Barnicoat / BuzzFeed

9. Und zu guter Letzt, ~alles~ föhnen.

BuzzFeed.de
Hintern föhnen ist die beste Idee. © Becky Barnicoat / BuzzFeed

Deinen Hintern nach einer Dusche auch mit anpusten = das Beste am Winter.

Dieser Artikel erschien zuerst auf Englisch.

Auch interessant

Kommentare