1. BuzzFeed
  2. Buzz

20 witzige und unlogische Gründe, wegen denen Kinder einen Wutanfall hatten

Erstellt: Aktualisiert:

Eine Mutter, die ein weinendes Mädchen auf dem Arm hält und ein Junge, der den Arm vor die Augen hält und Zwiebeln vor sich liegen hat.
Manchmal kann es in dem Alter eben nicht schlimmer kommen, als dein Freund, der auch Zwiebeln mag ... © IMAGO / Panthermedia / IMAGO / Westend61

„Ich bin die Babysitterin von einer Deijährigen, die einen Nervenzusammenbruch hatte, weil auf dem Autofenster ihres Bruders Kacke war und auf ihrem nicht.“

Unsere BuzzFeed-Community hat einige wirklich lustige Geschichten von den Ausrastern ihrer Kinder mit uns geteilt, die eigentlich gar keinen Sinn machen und deshalb noch viel witziger sind. Und die wollen wir natürlich unbedingt mit dir teilen.

1. „Meine Schwester ist mal total ausgerastet, weil sie im Zoo nicht in das Gehege mit den Schlangen klettern durfte.“

„Sie hat gesagt, dass die Schlangen einsam aussehen.“

—annaj4fd59c6c0

2. „Meine Tochter rastet immer aus, wenn wir mit ihren Puppen spielen, weil ich nicht für alle vier gleichzeitig mit verschiedenen Stimmen sprechen kann.

„Sie schreit und weint dann, weil nur eine Puppe spricht und nicht alle vier.“

—florr4d72e44c1

3. „Mein zweijähriger Bruder hat jeden Tag Wutanfälle, weil er möchte, dass wir mehr Pflaster kaufen.“

—Strawburryboo

4. „Mein Sohn hatte einen totalen Nervenzusammenbruch, weil er Wasser in einem grünen Becher haben wollte und ich ihm dann Wasser in einem grünen Becher gegeben habe.“

5. „Meine Schwester hat mal eine Stunde lang geheult, weil sie ihren Hamster nicht zur Beerdigung unserer Großmutter mitbringen durfte.“

—annaj4fd59c6c0

Wenn du das schon gruselig findest, dann haben wir für dich noch einige verstörendere Dinge zusammengefasst, die Kinder so gesagt haben.

6. „Mein Neffe ist ausgeflippt, weil er es nicht geschafft hat, so zu tun, als würde er rülpsen.“

—leannetillyk

7. „Meine Tochter hat ein ganzes Jahr lang immer dann angefangen zu weinen, wenn wir unsere Post geholt haben.“

Eine Mutter, die ein weinendes Mädchen auf dem Arm hält
„Die Tür soll sich aber nicht nach rechts öffnen!“ © Eine Mutter, die ein weinendes Mädchen auf dem Arm hält

„Der Grund: Die Tür zum Gebäude öffnet zur rechten Seite und sie wollte, dass sie sich zur linken öffnet.“

—nanoregi

8. „Ich arbeite in der Vorschule und zwei meiner Dreijährigen hatten einen riesigen Streit, weil sie dachten, dass nur einer von ihnen Zwiebeln mögen könnte.“

„Es gab Geschluchze. Wut. Tränen. Nur wegen Zwiebeln.“

—meredithp490fbd99e

9. „Meine Tochter hatte einen Wutanfall, weil sie keine sechs Finger an einer Hand hat.“

—nanoregi

10. „Ich habe mal mit meiner dreijährigen Tochter gespielt und so getan, als wären wir beim Arzt.“

„Ich habe ihr dann ein unsichtbares Pflaster auf den Arm geklebt. Sie hat mich angeschrien, gesagt, dass es das falsche sei und es dann weggeworfen.“

—jodis4d616cdd9

11. „Meine Tochter hatte mal einen 15-minütigen Wutausbruch, weil im Namen ihres Bruders mehr Buchstaben sind als in ihrem.“

—cawey312

12. „Mein Sohn ist ausgeflippt, weil er versucht hat, eine Süßigkeit und ein Stück Brokkoli gleichzeitig zu essen und beides zusammen nicht gut geschmeckt hat.“

—Kati P., Facebook

13. „Unsere Tochter hat geweint, weil an ihrer Hose Knöpfe waren. Dadurch haben wir herausgefunden, dass sie Angst vor Knöpfen hat.“

— d4ee99894e

14. „Mein Sohn hat 20 Minuten lang geweint, weil ich ihn nicht auf den Küchentisch klettern lassen habe.“

15. „Ich war zusammen mit dem dreijährige Mädchen, auf das ich aufgepasst habe, im Zoo.“

„Wir haben uns die Elefanten angeguckt, dann ist sie plötzlich wütend auf mich geworden und hat zwei Stunden lang geweint, weil sie ‚echte Elefanten‘ sehen wollte.“

16. „Meine Enkelin hat alle Tupperdosen aus dem Schrank geholt und ist dann ausgerastet, als sie nicht noch mehr rausholen konnte.“

—Tempemom

Was soll man dazu sagen? Manchmal sind Kinder einfach absolute Endgegner*innen ...

17. „Meine zwei Jahre alte Tochter hat dreißig Minuten lang herumgeschrien, weil ich nicht wollte, dass sie die Katzenkacke im Katzenklo anfasst.“

—Jane G., Facebook

18. „Meine Tochter, die fast zwei Jahre alt ist, ist mal ausgerastet, weil sie keinen Frischhaltebeutel um ihren Fuß gebunden haben durfte.“

—c419108965

19. „Ich bin die Babysitterin von einer Dreijährigen, die einen Nervenzusammenbruch hatte - mit Weinen und allem - weil auf dem Autofenster ihres Bruders Kacke war und auf ihrem nicht.“

—pamk454893f19

20. „Meine Tochter hat geheult, weil sie nicht wollte, dass ich nass werde. Ich war in der Dusche.“

—nanoregi

Einige Antworten wurden gekürzt oder der besseren Verständlichkeit wegen bearbeitet.

Übersetzt von einem Post von Mike Spohr.

Auch interessant

Kommentare