1. BuzzFeed
  2. Einfach Tasty

Diese Carrot Cake Pops sind nicht nur super lecker, sondern auch ein echter Hingucker

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Michelle Anskeit, Leni Garibov

Kommentare

Karotten im Cake Pop? Her damit! 🥕

Mehrere Carrot Cake Pops, die auf einem Brett liegen. Daneben sind Perlen verteilt, die auch auf den Cake Pops sind. Einer der Carrot Cake Pops ist angebissen.
In diese Carrot Cake Pops willst du sofort reinbeißen ... © BuzzFeed Germany

Mit diesen Kuchen-Lollis begeisterst du deine Gäste garantiert!

Ich weiß nicht, wie es dir geht, aber ich liebe Karottenkuchen, Cake Pops und hübsch verzierte Dinge. Und wenn du dir jetzt denkst: „Hey, zu diesen drei Dingen würde ich auch nie nein sagen“, dann lass mich dir einmal zeigen, wie du sie in diesen super leckeren und ganz schnell gezauberten Carrot Cake Pops vereinst.

Schon die Zutaten sind hübsch anzusehen:

Mehrere Carrot Cake Pops auf einem Holzbrett. Einer ist angebissen.
Hübsch, oder? © BuzzFeed Germany

Und so einfach gelingen dir die Carrot Cake Pops:

  1. Um die süßen Carrot Cake Pops zuzubereiten, muss zuerst der Teig angerührt werden. Dazu Mehl, Eier, geriebene Karotten, gehackte Walnüsse, brauner Zucker, Salz, Backpulver, Zimt und Butter in eine Schüssel geben und mit einem Rührgerät mit Knethaken miteinander vermengen bis alle Zutaten gleichmäßig vermischt sind.
  2. Den Teig dann in eine Kastenform füllen und für 40 Minuten bei 180 Grad backen. 
  3. Wenn er abgekühlt ist, den Teig mit den Händen etwas zerbröseln und in viele kleine Kugeln rollen. 
  4. Auf einem Brett oder Backblech anordnen und von oben Cake Pop Stiele in die Kugeln hineindrücken.
  5. Die weiße Schokolade schmelzen und die Cake Pops an den Stielen nehmen, hineintunken und danach in den Dekor-Perlen drehen, sodass sie kleben bleiben. 
  6. Kurz fest werden lassen und dann direkt reinbeißen. 

Ich hoffe, dass dir das Rezept gefällt und du vielleicht Lust hast, diese hübschen Leckereien bei deinem nächsten Get Together für dich und deine Gäste zu zaubern. Wenn dir dafür jetzt noch der passende Drink fehlt, dann probier dich doch auch mal an diesem Hot Aperol für kalte Tage.
Und wenn du sowieso nicht genug von leckeren Rezeptideen bekommst, dann kannst du dich auch ganz einfach beim Einfach Tasty Newsletter anmelden und damit immer up to date bleiben.

Auch interessant

Kommentare