1. BuzzFeed
  2. News

13 Tweets, die zeigen, warum Skifahren auf Kunstschnee eine geniale Idee ist

Erstellt:

Von: Felicitas Breschendorf

Kommentare

Kunstschnee Skifahren nicht gut
Bei milden Temperaturen gibt's nichts Geileres als Skifahren auf Kunstschnee. © IMAGO/Revierfoto

Auf Pisten aus Kunstschnee fahren die Menschen weiter Ski. Wir zeigen, warum das überhaupt nicht gefährlich und total super für die Umwelt ist.

Die überraschend milden Temperaturen sorgen für grüne Landschaften, statt verschneite Pisten. In Deutschland, Österreich und der Schweiz wird deshalb Kunstschnee eingesetzt. Yeeahh, einem Skiurlaub steht nichts mehr im Wege! Skifahren auf Kunstschnee klingt ja auch wirklich nach einer umweltfreundlichen und ungefährlichen Idee, oder? Hier sind 13 Gründe, warum uns diesen Winter echt nichts daran hindern sollte, uns mit Skiern und Snowboards in den Kunstschnee zu stürzen:

1. Weil die Bilder von Kunstschnee einfach so verlockend aussehen:

Eine Gondel ins Grüne:

Schneemangel in Skigebieten Leere Sesselbahn / Leerer Sessellift Viele Skigebiete in Österreich leider aktuell unter Sch
Gondeln in einer Landschaft ohne Schnee © IMAGO/Revierfoto

Skisport auf Gras sieht nach einer spaßigen Angelegenheit aus ...

Skifahren auf Kunstschnee
Skisportler auf Kunstschnee © IMAGO/Eibner/Memmler

„Abfahrt“ auf grünen Bergen

Mehr grün als weiß in der Region Seefeld. Die Bilder zeigen den Geiegenbühel in Seefeld, wo fast jedes Kind aus der Regi
Skistrecke mit Kunstschnee © IMAGO/zeitungsfoto.at/Liebl Daniel

2. Kunstschnee spart eine Meeeeenge Energie... NICHT.

3. Und selbst wenn: es gibt ja nichts Besseres, was man stattdessen mit der Energie anstellen könnte:

4. Das Eis unter dem Kunstschnee und das schmale Schneeband sind überhaupt nicht gefährlich:

5. Anders als bei richtigem Schnee gibt es bei Kunstschnee NIE Unfälle.

6. Tote erst recht nicht.

In Österreich sind in der laufenden Skisaison bis zum 3. Januar bereits 13 Menschen auf Pisten tödlich verunglückt. Unter den elf Menschen, die in Tirol tödlich verunglückt sind, waren zwei Jugendliche aus Deutschland. Das teilte das Kuratorium für Alpine Sicherheit (ÖKAS) gegenüber dem Spiegel mit.

7. Ach komm, das letzte Mal echter Schnee ist doch gar nicht so lange her, oder?

8. Hubert Aiwanger (Freie Wähler), Wirtschaftsminister von Bayern, befürwortet den Einsatz von Schneekanonen, die Kunstschnee in die Landschaft ballern. Seine Begründung: die Skikanonen verhinderten, dass Ski-Tourist:innen nach Österreich oder der Schweiz abwandern. Und warum sollte man den Nachbarländern auch Tourismus gönnen?

(Quelle: Deutschlandfunk Kultur)

9. „Leidensfähig“ ... klingt doch tiptop, oder?

10. Könnte man, ja ...

Die Gen Z fürchtet den Klimawandel nach einer Studie mehr als den Ukraine-Krieg und die Pandemie.

11. Kunstwärme und fake Sonne am Strand klingen richtig geil sommerlich <3

12. Eine Keinschnee-Epoche wäre ja auch echt PEINLICH

13. Es ist ja nicht so, dass es Alternativen zum Skifahren ohne Kunstschnee geben würde:

Wer jetzt Sehnsucht nach richtigem Schnee hat, kann sich diese Bilder vom Schneeesturm in den USA und Japan ansehen.

Auch interessant

Kommentare