1. BuzzFeed
  2. News

Ukrainische Abgeordnete überzeugt: „Wir können gewinnen und die Russen aus dem Land vertreiben“

Erstellt:

Von: Ines Alberti

Kommentare

Die Abgeordnete Yevheniia Kravchuk spricht vor dem Parlament. (Archivfoto)
Die Abgeordnete Yevheniia Kravchuk spricht vor dem Parlament. (Archivfoto) © Hennadii Minchenko/IMAGO

Die Menschen in der Ukraine kämpfen entschlossen für ihr Land und für die europäische Idee. Eine Ukrainerin aus dem Parlament ist sich des Sieges sicher.

Die Ukrainer:innen beweisen seit nunmehr 60 Tagen: Sie sind entschlossen, ihr Land, ihre Demokratie und ihre Freiheit nicht kampflos Russland zu überlassen. Mit einem solchen Widerstand auch in der zivilen Bevölkerung war im Vorfeld nicht gerechnet worden, gerade vor dem Hintergrund der militärischen Überlegenheit Russlands.

Hoffnung und Kampfgeist in der Ukraine scheinen auch zwei Monate nach der russischen Invasion mit all ihren Brutalitäten und Gräueltaten ungebrochen. Das zeigt auch ein Interview des US-amerikanischen Nachrichtensenders ABC News mit einer ukrainischen Parlamentarierin am Sonntag (24. April 2022). Yevheniia Kravchuk zeigte sich überzeugt, dass ihr Land den Ukraine-Krieg gewinnen kann – wenn bestimmte Voraussetzungen erfüllt werden.

Ukrainische Abgeordnete ist sicher: „Wir können gewinnen“

„Wir brauchen mehr Waffen“, sagte Kravchuk im Interview. Russland benutze von Artillerie bis hin zu Panzern alles, was es habe – auch, um Zivilisten zu bombardieren und „das ganze Land zu terrorisieren“. Doch Kravchuk schien sicher: „Solange wir mehr bekommen als wir jeden Tag verfeuern, können wir gewinnen und die Russen rauswerfen, denn das ist der einzige Weg, diesen Krieg zu beenden.“

Die USA haben vergangene Woche ein Militärhilfepaket im Wert von 800 Millionen Dollar für die Ukraine beschlossen – schwere Waffen inklusive. Ein harter Kontrast zur Bundesregierung, die sich in der Waffenfrage trotz aller Kritik von innen wie außen in Zurückhaltung übt. Kravchuk sagte im ABC-Interview, es sei wichtig, dass die USA Angriffswaffen lieferten. „Es ist quasi ein grünes Licht für andere Länder in Europa zum Beispiel, auch solche Waffen zu geben“, sagte die Abgeordnete der Partei von Präsident Selenskyj – möglicherweise auch in Richtung Olaf Scholz. Auch Grünen-Politiker:innen wie Marina Weisband fordern Waffenlieferungen in die Ukraine und treten damit eine große Debatte los. (ial)

Auch interessant

Kommentare