1. BuzzFeed
  2. Politik

Lauterbach: Corona-Sommerwelle ist „leider Realität geworden“

Erstellt:

Von: Alexander Eser-Ruperti

Kommentare

Karl Lauterbach (SPD), Bundesminister für Gesundheit, bei einer Pressekonferenz im Bundesgesundheitsministerium.
Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) rät älteren Menschen und Menschen mit Vorerkrankung dringend zu eine Auffrischungsimpfung. (Symbolbild) © Bernd von Jutrczenka/dpa

Laut Gesundheitsminister Karl Lauterbach ist die Corona-Sommerwelle angekommen. Für die nächsten Wochen sieht er „wenig Entspannung“.

Sommerwelle der Corona-Pandemie: Nach Einschätzung von Gesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) hat die Sommerwelle der Corona-Pandemie in Deutschland bereits Einzug gehalten. Menschen mit Vorerkrankungen und älteren Menschen riet der Gesundheitsminister deshalb dringend zu einer Auffrischungsimpfung. Lauterbach sagte der Rheinischen Post, „Die angekündigte Sommerwelle ist leider Realität geworden. Das bedeutet auch für die nächsten Wochen wenig Entspannung.“ Der bisher bekannte Effekt des Sommers auf die Infektionszahlen verpuffe dieses Mal, so der SPD-Politiker.

Als Grund hierfür sieht Lauterbach die leichte Übertragbarkeit aktueller Virusvarianten. Laut Angaben des Robert Koch-Instituts (RKI) betrug die Sieben-Tage-Inzidenz am Mittwochmorgen im Bundesdurchschnitt 472,4. Damit liegt sie fast doppelt so hoch, wie noch vor einer Woche. Derzeit beschäftigen Corona-Varianten wie Omikron BA.5 oder Omikron BA.2 Politik und Wissenschaft. Besonders die Variante BA.5 soll aktuellen Einschätzungen zufolge für die hohen Infektionszahlen verantwortlich sein.

NATO lädt Wolodymyr Selenskyj zu Gipfeltreffen ein

Einladung nach Madrid: Die NATO hat den ukrainischen Präsidenten Wolodymyr Selenskyj zu ihrem Gipfeltreffen nach Madrid eingeladen. Laut NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg sei bisher nicht klar, ob der ukrainische Präsident vor Ort präsent sein werde, oder per Video zugeschaltet wird. Stoltenberg sagte: „Er ist willkommen, persönlich zu kommen. Wenn das für ihn nicht möglich ist, wird er per Videokonferenz zu uns sprechen.“

Die NATO trifft sich ab dem 28. Juni in der spanischen Hauptstadt zum Gipfeltreffen. Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) hatte erst kürzliche erklärt, man werde im Ukraine-Krieg nichts tun, „was die NATO zur Kriegspartei werden lässt.“ Zuletzt wurde immer wieder öffentlich darüber diskutiert, ab wann von einer solchen Kriegsbeteiligung die Rede sein kann. Besonders in Teilen der Friedensbewegung hält man diese bereits für gegeben.

Europäische Zentralbank (EZB) beruft Sondersitzung ein

Wachsende Unruhe: Der Rat der EZB findet sich am heutigen Mittwoch überraschend zu einer Sondersitzung zusammen. Ein Sprecher erklärte „Der EZB-Rat wird am Mittwoch eine Ad-hoc-Sitzung abhalten, um die aktuellen Marktbedingungen zu erörtern.“ Grund dafür sind vor allem verunsicherte Finanzmärkte und steigende Zinsen. Es soll die kürzliche Verkaufswelle am Anleihenmarkt diskutiert werden. Die Ankündigung der Europäischen Zentralbank zu dem Treffen ließ den Euro auf ein Tageshoch von 1,0493 US-Dollar ansteigen. Zuletzt hatte die EZB bereits angekündigt, den Leitzins zu erhöhen, das hat auch für Sparende Konsequenzen.

Politik-Ticker: Alle News und Hintergründe des Tages auf einen Blick

Ob Corona-Pandemie, Ampel-Streit, Bürgergeld-Reform oder Ukraine-Konflikt: Jeden Tag entstehen überall auf der Welt Nachrichten – gute wie schlechte. Mit diesem Ticker halten wir Sie, liebe Leserinnen und Leser, über alle News des Tages auf dem Laufenden. Wir ordnen und gewichten das politische Geschehen und die Entwicklungen für Sie ein. Am Abend erhalten Sie dann alles Wichtige auf einen Blick.

Auch interessant

Kommentare