1. BuzzFeed
  2. Recherchen

CSU-Gruppe will mit Abtreibungsgegnern gegen SPD-Preisverleihung für Kristina Hänel demonstrieren

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Juliane Löffler

Für den Frauentag haben CSU-Mitglieder gemeinsam mit dem Verein ALFA zu einer Demonstration in München aufgerufen. Grund ist eine Auszeichnung, mit der auch der Leiter der größten Abtreibungsklinik in Deutschland geehrt wird

CSU-Mitglieder aus Bayern rufen für den morgigen Frauentag zusammen mit der Anti-Abtreibungsorganisation ALFA zu einer Demonstration gegen eine Preisverleihung für Abtreibungsrechte auf. Die Bayern-SPD wirft ihnen deshalb „Kumpanei mit fundamentalistischen Abtreibungsgegnern“ vor.

Anlass ist ein Preis des SPD-Ortsverbandes Ostallgäu in Füssen, der am Freitagabend an die Ärztinnen Kristina Hänel und Friedrich Stapf verliehen werden soll. Friedrich Stapf betreibt die größte Abtreibungsklinik in Deutschland, Kristina Hänel ist für ihren öffentlichen Kampf gegen den Paragrafen 219a bekannt.

„Ausgerechnet am Internationalen Frauentag will die CSU mit den fundamentalistischen, frauenfeindlichen Abtreibungsgegnern des Vereins ALfA, die vor der Verbreitung von Fake News nicht zurückschrecken, gemeinsame Sache machen und vor der SPD-Zentrale in München demonstrieren“, schreibt Micky Wenngatz, Landesvorsitzende der bayerischen SPD-Frauen (AsF) in einer Pressemitteilung.

Die Kumpanei mit den fundamentalistischen Abtreibungsgegnern von ALfA zeige, dass die CSU am Paragrafen 218 rüttele und Frauen das Recht auf straffreie Abtreibung nach Beratung bis zur zwölften Schwangerschaftswoche nehmen wolle.

Aufruf „gegen menschenverachtende Politik“

Mit einem Aufruf auf Facebook ruft die CSU-Initiative „Konservativer Aufbruch“ zu einer Demonstration „gegen menschenverachtende Politik auf.“ Die Initiative „Konservativer Aufbruch“ ist ein Zusammenschluss von CSU-Mitgliedern aus allen Regierungsbezirken Bayerns, die mit der sogenannten Werteunion verbunden ist.

Der Aufruf der CSU-Initiative „Konservativer Aufbruch“

BuzzFeed.de © konservativer-aufbruch.bayern / Via Facebook: 632329270186822

Prominente Mitglieder der Werteunion sind unter anderem der ehemalige Chef des Bundesamtes für Verfassungsschutz Hans-Georg Maaßen, sowie der Politikwissenschaftler Werner Patzelt. Die dort vertretenen konservativen Kräfte haben innerhalb der Union in den vergangenen Jahren zunehmend an Einfluß gewonnen.

Auch die Unions-Organisation „Christdemokraten für das Leben“ ruft auf Facebook zur Teilnahme an der Demonstration auf. Eingestellt hat die Veranstaltung die Gruppierung „Marsch für das Leben“. Die CDL-Landesvorsitzende Christiane Lambrecht sagte gegenüber dem Pressedienst „idea“, die Preisverleihung sei kein Festakt, „sondern die Beerdigung von Menschlichkeit, Gleichberechtigung und Gleichstellung“. Abtreibung sei „die schlimmste Form von Diskriminierung“, nämlich die Tötung eines unschuldigen Menschen.

Die Demonstration soll gemeinsam mit der "Aktion Lebensrecht für Alle e.V."(ALfA) stattfinden. ALFA war einer der ersten deutschen Vereine, die sich gegen Schwangerschaftsabbrüche organisierten und ist heute laut der eigenen Webseite mit 32 aktiven Regionalverbänden bundesweit vertreten.

In der Anti-Abtreibungsorganisation „Bundesverband Lebensrecht“ stellt ALFA die größte Gruppe. In der Zeitung Junge Freiheit äußerte sich die ALFA-Vorsitzende Alexandra Maria Linder am Mittwoch: Sie sei schockiert, daß „Menschen, die an der Not von Frauen und am Tod ihrer vorgeburtlichen Kinder Geld verdienen“, bejubelt und mit Preisen bedacht würden.

Unsere Kurzdokumentation: „Dein Bauch gehört mir – Abtreibungsgegner in Deutschland“

Auch von anderen Anti-Abtreibungsorganisationen wird die SPD Ostallgäu offenbar seit Tagen angefeindet. Das sagt die Vorsitzende des Ortsvereins Ilona Deckwerth BuzzFeed News am Telefon. „Wir haben die Veranstaltung nur vorsichtig beworben und gehofft, dass wir unter dem Radar der Lebensschützer bleiben“, so Deckwerth.

Seit dem Wochenende haben sie jedoch Emails und Kommentare auf Facebook erhalten, in denen etwa stand, es sollten „Massenmörderinnen“ ausgezeichnet werden. Deckwerth habe diese Nachrichten auf Facebook gelöscht.

Deckwerth hat zudem die örtliche Polizei informiert. Sie wolle die Situation nicht überdramatisieren, aber für alle Fälle gerüstet sein. Laut der zuständigen Polizeibehörde seien derzeit keine konkrete Schutzmaßnahmen für die Veranstaltung geplant.

Der Preis „Rote ASF-Rose“ wird von dem SPD-Ortsverband seit 1998 für „besondere Verdienste um die Gleichstellung“ verliehen. In der Regel sei es eine „sehr beschauliche Veranstaltung“, sagte Deckwerth am Telefon.

Im Allgäu habe es bis vor wenigen Monaten keine einzige Ärztin mehr gegeben, die Schwangerschaftsabbrüche durchführen. Das sei die Konsequenz der Abtreibungsgegner. „Wir wollen damit auch ein Zeichen setzen und ihnen den Rücken stärken“, erklärt Deckwerth den Preis für die beiden Ärzte.

Hänel wurde bereits vergangene Woche mit dem Anne-Klein-Frauenpreis der Heinrich Böll Stiftung ausgezeichnet.

Vor der Arztklinik von Friedrich Stapf demonstrieren seit diesem Mittwoch wieder Abtreibungsgegnerinnen der internationalen Organisation „40 Tage für das Leben“. Sie halten derzeit zwei Mal im Jahr eine vierzigtägige Mahnwache vor der Klinik ab und beten im Schichtdienst gegen Abtreibungen.

More on this

Hier findest Du alle Beiträge von BuzzFeed News Deutschland. Mehr Recherchen von BuzzFeed News Deutschland findest Du auch auf Facebook und Twitter oder im RSS-Feed. Mehr Informationen über unsere Reporterinnen und Reportern, unsere Sicht auf den Journalismus und sämtliche Kontaktdaten – auch anonym und sicher – findest du auf dieser Seite.

UPDATE

08.03.2019, 11:53

In einer früheren Version dieses Textes stand, der Preis werden vom SPD-Ortsverband Füssen verliehen. Tatsächlich wird der Preis in Füssen vom SPD-Unterbezirk Ostallgäu verliehen. Dies haben wir korrigiert.

Auch interessant

Kommentare