1. BuzzFeed
  2. Recherchen

Diese Lehrerin probiert ein „Black Mirror“-Experiment an ihrer Klasse aus und es funktioniert erschreckend gut

Erstellt: Aktualisiert:

„Unheimlich und unheimlich wichtig“

Wenn du die Netflix Show „Black Mirror“ kennst, muss ich dir nicht viel darüber erzählen, wie die Serie Medien- und Gesellschaftskritik übt.

BuzzFeed.de © Netf

In der Folge „Abgestürzt“ (Staffel 3, Folge 1) geht es um Lacie, die in einer Welt lebt, in der sich Menschen nach jeder Begegnung gegenseitig auf einer Skala von 1 (schlecht) bis 5 (super) bewerten. Wer seinen Wert verbessert und höher auf dieser Skala steigt, hat mehr Vorteile im Leben und umgekehrt.

Auf Twitter schreibt diese Lehrerin, die sich hier „Frau Schiller“ nennt, dass sie exakt dieses Gesellschafts-Experiment mit ihrer elften Klasse ausprobierte. Sie schreibt einen Thread, der so beginnt:

BuzzFeed.de © Twitter: @_FrauLehrerin_

Ihr Experiment beginnt und sie erklärt den 20 Schülerinnen und Schülern, dass das neue System zunächst auf ihren Noten basiert und welche Vor- oder Nachteile sie nun haben:

BuzzFeed.de © Twitter: @_FrauLehrerin_

Aber natürlich gibt es auch in diesem System Möglichkeiten sich „hochzuarbeiten“:

BuzzFeed.de © Twitter: @_FrauLehrerin_

Dann schauen sie den ersten Teil der Folge. Wenn du dir zumindest den Trailer anschauen magst — du findest ihn in diesem Zusammenschnitt.

BuzzFeed.de © Twitter: @_FrauLehrerin_

Aber von den Schülerinnen und Schülern gibt es erstmal Kritik. Sie glauben nicht, dass die Idee der Serie Wirklichkeit werden könnte.

BuzzFeed.de © Twitter: @_FrauLehrerin_

Die Stunde endet und die Lehrerin gibt eine freiwillige Hausaufgabe auf:

BuzzFeed.de © Twitter: @_FrauLehrerin_

Am nächsten Tag ist Frau Schiller überrascht: Fast alle haben sich Pluspunkte erarbeitet. Alle bis auf einen.

BuzzFeed.de © Twitter: @_FrauLehrerin_

Für Nico gab es Konsequenzen, und so reagierte die Klasse auf ihn:

BuzzFeed.de © Twitter: @_FrauLehrerin_

Die Aktion hatte offenbar sofort Auswirkungen auf das Engagement der Schülerinnen und Schüler in der Klasse:

BuzzFeed.de © Twitter: @_FrauLehrerin_

Sie schauen den Rest der Folge:

BuzzFeed.de © Twitter: @_FrauLehrerin_

Dann zieht die Lehrerin ein erstes Fazit:

BuzzFeed.de © Twitter: @_FrauLehrerin_

Auch auf die Erfahrungen rund um Nico geht sie nochmal ein:

BuzzFeed.de © Twitter: @_FrauLehrerin_

„So geht guter Unterricht“ antwortet zum Beispiel dieser Mann auf Twitter. Frau Schiller bekommt viel Lob und es erinnerte viele an „Die Welle“.

BuzzFeed.de © Twitter: @SirNoodle_

Andere werfen ein, dass dieses Thema in China hoch aktuell ist, weil dort so genanntes „Social Scoring“ bereits praktiziert wird.

BuzzFeed.de © Twitter: @Kimayoi

BuzzFeed hat Frau Schiller um einen Kommentar gebeten und aktualisiert diesen Artikel gegebenenfalls.

UPDATE - „Sie hinterfragen zu wenig“

11.01.2019, 12:35

BuzzFeed News hat die Lehrerin per Twitter-DM erreicht. Sei schreibt uns: „Meine Lehre, die ich aus diesem Experiment ziehe, ist, dass Schüler zu schnell das, was von Lehrern vorgelebt wird, als das einzig Richtige ansehen; sie hinterfragen zu wenig. Wenn das nun auf ihre Zukunft übertragen wird, bedeutet das doch, dass sie alles, was in in den Zeitungen steht oder im TV aufflimmert „richtig“ ist. (...) Mündigkeit, Selbst- und Fremdreflexion sollte jeder Schüler nach dem Abschluss mit 'in die freie Welt' nehmen.“

Frau Schiller schreibt BuzzFeed News auch, dass sie ein solches Experiment mit einer anderen Klasse sicher wiederholen wird. Aber sie ist skeptisch, ob es ähnlich verlaufen wird: „Ob es beim nächsten Mal wieder so verläuft, wage ich zu bezweifeln. Das Ganze hat dank Nico funktioniert. Wenn niemand die HA macht und niemand gegen das System rebelliert, ist das Projekt hinfällig und es bleibt u.a. nur die bloße Reflexion der Serie und des Systems in China.“

BuzzFeed.de © BF

Hier findest Du alle Beiträge von BuzzFeed News Deutschland. Mehr Recherchen von BuzzFeed News Deutschland findest Du auch in unserem Podcast, auf Facebook und Twitter oder im RSS-Feed.



Mehr Informationen über unsere Reporterinnen und Reporter, unsere Sicht auf den Journalismus und sämtliche Kontaktdaten – auch anonym und sicher – findest du auf dieser Seite.

false

Auch interessant