1. BuzzFeed
  2. Recherchen

Diese Pendlerin hat einen „Bahn-Verspätungsschal“ 2018 gestrickt

Erstellt: Aktualisiert:

„Was für eine (traurig)-trolle Idee!“

Es ist kalt und nass dort draußen – und so ein wärmender Schal ist sicher eine clevere Idee im Moment. Trotzdem ist das hier kein ganz normaler Schal.

BuzzFeed.de © Twitter: @sara__weber

Diesen Schal hat Sara Webers Mutter gestrickt. Die Journalistin aus München twitterte am Sonntag das Foto und die Geschichte dieses Schals. Ihre Mutter ist Pendlerin rund um München und strickte vergangenes Jahr jedes Mal ein Stück des Schals, wenn ihre S-Bahn Verspätung hatte. Hier erklärt Sara, was die verschiedenen Farben bedeuten:

BuzzFeed.de © Twitter: @sara__weber

Saras Tweet zählt zu den ersten viralen Twitter-Hits im neuen Jahr und hat bereits in wenigen Stunden fast 20.000 Retweets und Likes eingesammelt.

Dann geht Sara in eine genauere Analyse und schreibt, dass zum Start 2018 noch „alles okay“ war. Später gibt es ganz viel rot, weil ihre Mutter die gesamten Sommerferien lang mit Schienenersatzverkehr zu kämpfen hatte — sechseinhalb Wochen lang, schreibt Sara.

BuzzFeed.de © Twitter: @sara__weber

Dann schreibt Sara, dass es zum Jahresende wieder besser wurde und ihre Mutter insgesamt sechs Knäule Wolle verstrickt hat.

BuzzFeed.de © Twitter: @sara__weber

„Ende 2017 sagte meine Mutter, dass sie sich so oft über die Verspätungen ärgert. Sie strickt aber gerne und wollte so mal zeigen, wie viele Verspätungen sie das ganze Jahr über erlebt“, sagt Sara Weber gegenüber BuzzFeed News.

BuzzFeed.de © Foto: Sara Weber

Die Journalistin erzählt BuzzFeed News weiter, dass ihre Mutter selbst keinen Twitter-Account habe, aber trotzdem fleißig mitlese. „Sie hat es mitgekriegt, sie findet es sehr cool und ich glaube, sie freut sich sehr.“

Den Schal hat ihre Mutter nicht immer während der Zugfahrt gestrickt, weil man ja während der Fahrt noch gar nicht weiß, wie viel Verspätung heute wieder zusammenkommt, verrät Sara. Stattdessen habe ihre Mutter eher abends oder am Tag drauf ihre Verspätungen „nachgestrickt“ und so im Schal dokumentiert.

Bisher steht nicht fest, was Sara und ihre Mutter mit dem Schal anstellen wollen. Sara sagt BuzzFeed News, dass sie überlegen, den Schal zu versteigern. Sollte der Schal tatsächlich irgendwie zu Geld werden, würden sie das Geld gerne an die Bahnhofsmission spenden.

Auf Twitter bekommen Sara und ihre Mutter verdammt viel Zuspruch.

BuzzFeed.de © Twitter: @CHSievers

Vor allem die Idee einer „Infografik“ zum Anfassen und Anziehen fasziniert offenbar viele.

BuzzFeed.de © Twitter: @jens2go

Sara bekommt auch eine Antwort von einer Person, die in ihrem Twitter-Profil angibt, dass sie sich um Leitung Marketing und PR der Deutschen Bahn kümmert.

BuzzFeed.de © Twitter: @antjePR

Den ganzen Thread von Sara mit allen Antworten kannst du auf Twitter nachlesen.

UPDATE - Saras Mutter hat den Schal zur Versteigerung freigegeben:

07.01.2019, 23:11

UPDATE

15.01.2019, 12:05

Der Schal wurde bei eBay für 7.550 Euro versteigert.

BuzzFeed.de © BF

Hier findest Du alle Beiträge von BuzzFeed News Deutschland. Mehr Recherchen von BuzzFeed News Deutschland findest Du auch in unserem Podcast, auf Facebook und Twitter oder im RSS-Feed.



Mehr Informationen über unsere Reporterinnen und Reporter, unsere Sicht auf den Journalismus und sämtliche Kontaktdaten – auch anonym und sicher – findest du auf dieser Seite.

false

Auch interessant