1. BuzzFeed
  2. Serien und Filme

10 Filme, in denen die Location die wahre Hauptrolle spielt

Erstellt:

Von: Nadja Goldhammer

Kommentare

Links sieht man Owen Wilson und Marion Cotillard in „Midnight in Paris“ und rechts Scarlett Johansson in „Lost in Translation“.
Die Geschichte spielt hier eine Nebenrolle. © Mediapro/Concorde Home Entertainment/Constantin Film

Manchmal gilt für Filme, dasselbe wie für Häuser. Wichtig ist: Location, Location, Location! 

Es gibt so viele Filme auf dieser Welt, die an den verschiedensten Orten spielen. Oft sind es die Großstädte der jeweiligen Produktionsländer. Je nach Genre finden Verfolgungsjagden mal im Wald oder waghalsige Schießereien in der Wüste statt. Aber in den meisten Filmen geht die Location eher unter. Aus diesem Grund rücken wir heute die Filme ins Rampenlicht, deren Location sogar das beste an ihnen ist.

1. „Briefe an Julia“, der wahre Star: Italien

Die amerikanische Journalistin Sophie (Amanda Seyfriend) fliegt mit ihrem Verlobten nach Italien, damit er sich für sein neues Restaurant inspirieren lassen kann. Dabei stößt sie auf die Briefe an Julia und erlebt die Liebesgeschichte ihres Lebens. Wenn man es genau nimmt eine typische 0815-Romanze, ABER das schöne Verona ist es wert.

2. „Verlobung auf Umwegen“, der wahre Star: Irland

Wer bei „PS: Ich liebe dich“ noch nicht genug von der grünen Insel bekommen hat, der sollte sich auch diese 0815-Romanze ansehen. Anna (Amy Adams) will ihrem Freund einen Antrag machen, da das eine alte irische Tradition ist. Daher reist sie diesem, passend dazu nach Irland hinterher. Allerdings muss sie aufgrund eines Unwetters erstmal in der Pampa notlanden, wo ihr der mürrische Declan (Matthew Goode) begegnet und ihr anbietet, sie nach Dublin zu fahren.

3. „Midnight in Paris“ der wahre Star: Paris

Dieser Film ist nicht nur eine Reise mit Owen Wilson durch eine der geschätztesten und besondersten Städte der Welt, sondern auch eine Zeitreise durch die Geschichte dieser. Danach willst du einfach losziehen und ein ganz neues Leben beginnen.

4. „The Best Exotic Marygold Hotel“, der wahre Star: Indien

Ein paar britische Senioren reisen nach Indien und landen in Jaipur. Dort kommen sie in einem total heruntergekommenen Hotel unter und ihre Schicksale verstricken sich miteinander, wodurch sich einfach alles ändert. Etwas zu kitischig und vorhersehbar, aber Indien lockt wie so oft mit seinen bunten Farben und macht Lust auf mehr.

5. „Lost in Translation“, der wahre Star: Tokio

Der Film ist toll. Aber hier sind die dramatische Geschichte und das wuselige Tokio auf Augenhöhe. Der ehemalige Filmstar Bob Harris (Bill Murray) und die junge Charlotte (Scarlett Johannson) treffen in Tokio aufeinander und aufgrund ihrer Einsamkeit befreunden sich die beiden, um gemeinsam durch die Nächte Tokios zu ziehen. Bedeutungsvoll, schwer, wunderschön und ich will unbedingt zurück nach Tokio!

6. „Crazy Rich Asians“, der wahre Star: Singapur

Rachel (Constance Wu) begleitet ihre große Liebe Nick (Henry Golding) in seine Heimat Singapur. In dieser Metropole bekommen wir nicht nur zum Umfallen schöne Natur zu sehen, sondern auch einen Einblick in die Fancy High Society. Was Rachel nicht weiß: Sie hat sich den reichsten und begehrtesten Junggesellen in Singapur geangelt.

7. „Vicky Cristina Barcelona“, der wahre Star: Barcelona

Barcelona hat einfach etwas Magisches und die Spanier:innen etwas locker flockiges an sich. Was wäre dabei perfekter als eine sinnliche Dreier- bzw. Viererbeziehung zwischen zwei besten Freundinnen und einem sehr attraktivem, impulsivem Pärchen?

8. „Murder Mystery“, der wahre Star: Monaco / Côte d’Azur

In „Meine erfundene Frau“ hat mir die Adam Sandler und Jennifer Aniston Kombi wirklich besser gefallen. Allerdings wird die Küste von Monaco so schön zur Geltung gebracht.

9. „Horns“, der wahre Star: Kanada

„Harry Potter“-Star Daniel Radcliffe hatte schon einige ungewöhnliche Rollen. Hier spielt er einen vermeintlichen Mörder, dem plötzlich Teufelshörner wachsen und der den Leuten um sich herum ihre bösesten Geheimnisse entlockt. Was hier am beeindruckendsten ist, sind die umwerfenden Waldszenen, bei denen du direkt Lust auf ewig andauernde, romantische Spaziergänge bekommst.

10. „Das erstaunliche Leben des Walter Mitty“, der wahre Star: Island

Tagträumer Walter Mitty (Ben Stiller) nimmt all seinen Mut zusammen, um seinem eintönigen Leben zu entfliehen und endlich die Welt zu sehen. Dabei landet er unter anderem in Grönland und Island, was extrem beeindruckend und in jedem Fall mal was anderes ist. Der Film an sich hat mich nicht ganz mitgerissen, aber die wunderschöne Ästhetik hat sich gelohnt.

Und? Hat dich die Liste wieder etwas fürs Reisen begeistert? Dann sieh dir doch mal diese Liste von Traumländern an, die den Urlaub 2023 zum besten deines Lebens machen.

Und falls du einen Überblick über all unsere Artikel möchtest, dann schau doch mal auf unseren Facebook-Seiten BuzzFeed DE und BuzzFeed DE Trending vorbei.

Auch interessant

Kommentare