1. BuzzFeed
  2. Serien & Filme

Aquaman: Der DC-Superheld aus Atlantis im Überblick

Erstellt:

Von: Helen French

Kommentare

Aquaman gibt es schon seit 1941, doch bis Jason Momoa ihn 2018 erstmals verkörperte, kannten DC-Fans ihn vor allem als Witzfigur, die mit Fischen redet.

Queensland – Arthur Curry, wie Aquaman mit bürgerlichem Namen heißt, hat inzwischen zwei eigene Kinofilme im DC Extended Universe bekommen. In den Adaptionen mit Jason Momoa als Aquaman und Amber Heard als Mera erhielt der wasserliebende DC-Held aus Atlantis ein ästhetisches Makeover. Das war auch dringend nötig, denn in der Vergangenheit konnte Aquaman trotz beeindruckender Superkräfte bei vielen Comic-Fans nicht so richtig punkten – und das, obwohl er eigentlich eines der mächtigsten Mitglieder der Justice League und beinahe so stark wie Superman ist.

Name:Aquaman
Bürgerlicher Name:Arthur Curry
Alter:32
Heimat:USA/Atlantis
Verlag:DC Comics
Erster Auftritt:More Fun Comics #73 (November 1941)
Schöpfer:Paul Norris und Mort Weisinger

Arthur Curry wird zu Aquaman: Die Geschichte und Hintergründe des Helden

Aquaman wird am 29. Januar 1986 in Amnesty Bay im US-Bundesstaat Maine als Arthur Curry geboren. Seine Eltern sind der Leuchtturmwart Thomas „Tom“ Curry und die atlantische Königin Atlanna. Von klein auf hat er die Fähigkeit, mit Meereslebewesen zu kommunizieren. Als Arthur drei Jahre alt ist, greifen atlantische Soldaten sein Zuhause an und Atlanna muss fliehen. Sie lässt Arthur ihren Dreizack zurück.

Als Jugendlicher trifft Arthur auf Nuidis Vulko, den königlichen Berater, der ihn unter seine Fittiche nimmt und zum Krieger ausgebildet. Erst dadurch entfaltet Arthur seine wahren atlantischen Kräfte und wird zu Aquaman.

So weit die Herkunftsgeschichte in den Filmen, die sich grob mit der aus den DC-Comics des sogenannten Silver Age (ca. 1951 bis 1985) deckt. In früheren und späteren Aquaman-Comics gehen die Umstände seiner Kindheit und Herkunft von Fall zu Fall stark auseinander. Nach der Ursprungsversion von 1941 ist Aquaman der Sohn eines Meeresforschers und einer unbekannten Menschenfrau. In einer anderen Version von 1989 ist er der uneheliche Sohn von Atlanna und einem Zauberer, wird aber von einem Delfin namens Porm aufgezogen (ja, wirklich).

Wie Aquaman heute aussieht vs. wie er früher aussah

Als Arthur Curry zum ersten Mal auftauchte, sah er sehr anders aus, als wir ihn heute kennen. In seiner Ursprungsversion hat Aquaman kurzes blondes Haar und ein glatt rasiertes Gesicht. Sein Kostüm besteht aus einem geschuppten, orangefarbenen Oberteil mit grünen Handschuhen, sowie einer engen grünen Hose mit einem „A“ am Gürtel.

Der klassische Aquaman im grün-orangen Kostüm
Cool. © DC Comics

Aquaman galt lange als der fischige Trottel unter den Justice League-Superheld:innen, dabei ist er eines ihrer mächtigsten Mitglieder. Lediglich Wonder Woman und Superman stellen den Herrscher von Atlantis in den Schatten! Im Zuge seiner Verfilmung für das DC Extended Universe, das 2013 mit „Man of Steel“ startete, wurde Aquaman daher komplett überholt. In den Filmen sieht er nun sehr anders aus.

Jason Momoa als Aquaman im Kostüm mit Dreizack
Jason Momoa im Kostüm-Test für „Aquaman“ (2018) © Twitter @TaurooAldebaran

Verkörpert von Jason Momoa wurde Aquaman vom aalglatten, blonden Nordamerikaner zum bärtigen Polynesier (eine Gruppe indigener Völker, zu denen unter anderem die neuseeländischen Maori und die Bewohner Hawaiis gehören). Dies spiegelt sich auch in seinen Tätowierungen wider, die teilweise aus Momoas echten Tattoos bestehen! Auch der orange-grüne Anzug wurde neu interpretiert und deutlich modernisiert. In seiner Filmversion ist Arthur Curry alias Aquaman 193 cm groß.

In diesen Filmen aus dem DCEU spielte Aquaman bislang eine Rolle:

Beziehungen und Familie von Aquaman

Die Eltern des Superhelden sind der Leuchtturmwart Tom Curry und die atlantische Königin Atlanna. Er hat einen jüngeren Halbbruder namens Orm Marius, auch bekannt als Ocean Master.

Aquaman ist in einer Beziehung mit der Meeresprinzessin Mera, die mit ganzem Namen Y‘Mera Xebella Challa heißt. Die beiden kämpfen Seite an Seite, denn auch Mera hat mächtige Superkräfte. Aquaman hat keine Kinder.

Diese Superkräfte und Fähigkeiten hat Aquaman:

Aquamans Element ist ganz klar das Wasser. Er kann mit Überschallgeschwindigkeit schwimmen, kommuniziert mit Meereskreaturen und kontrolliert sogar das Wasser selbst. Aber seine Superkräfte umfassen noch deutlich mehr:

Aber wie schnell schwimmt Aquaman jetzt genau?

Diese Frage ist ein wenig knifflig: Wir wissen, dass Aquaman im DCEU schnell genug schwimmt, um die Schallmauer zu durchbrechen. Die Schallgeschwindigkeit beträgt 1234,8 km/h an Land – aber sie ist höher unter Wasser!

Wenn Aquaman also (wie in Batman v Superman: Dawn of Justice zu sehen) im Tongagraben in 6,6 km Tiefe schnell genug ist, um einen Ultraschallknall zu erzeugen, müsste er mindestens 5644 km/h schnell schwimmen.

Mit diesen Waffen kämpft Aquaman:

Aquaman braucht, anders als beispielsweise Batman, eigentlich keine Waffen oder Gadgets für seine Fähigkeiten. Dennoch ist er ausgebildet im Kampf mit Speer und Schwert und kämpft mit einem Dreizack. Der Dreizack verstärkt seine eigenen Kräfte.

Auch interessant

Kommentare