1. BuzzFeed
  2. Serien & Filme

23 wilde Serienhandlungen, die zum Glück nur beinahe passiert wären

Erstellt:

Kommentare

Eigentlich sollten Bailey und George in „Grey‘s Anatomy“ eines der wichtigsten Paare werden, ihre Liebesgeschichte wurde aber schließlich verworfen.

🚨Ab hier gilt: Spoiler (auch für „House of the Dragon“)🚨

1. Steve sollte in Stranger Things eigentlich relativ früh sterben. Allerdings ist er schnell zum Liebling der Fans geworden, sodass die Autor:innen der Serie beschlossen haben, seinen Charakter nicht zu töten und ihn zu mehr als „Nancys idiotischen Freund“ zu machen.

„Stranger Things“: Joe Keery als Steve steht im Schulflur.
„Stranger Things“ ohne Steve? © Netflix/Everett Collection

2. Die erste Staffel von House of the Dragon hatte anfangs ein anderes Ende. In einem Instagrampost hat Storyboard Artist Adam Prescott erklärt, dass die letzte Szene etwa so aussehen sollte: Daemon erzählt Rhaenyra von Lucerys Tod, woraufhin sie anfängt zu schreien. Die Kamera schwenkt dann zu ihrem Drachen, Syrax.

„House of the Dragon“: Emma D‘Arcy als Rhaenyra Targaryen dreht sich und schaut direkt in die Kamera.
So oder so wahr die Szene der Wahnsinn! © HBO

In der Version, die wir gesehen haben, starrt Rhaenyra stattdessen schweigend in die Kamera, sodass die Staffel viel ernster und bedrohlicher endet. Außerdem hört man Syrax Gebrüll, als Rhaenyra eine Frühgeburt hat.

Bonusfakt: Es war Matt Smith Idee, dass Daemon Rhaenyra die Nachricht überbringt.

3. In Game of Thrones hätte es fast noch eine Inzest Beziehung gegeben – in einer frühen Version war eine Liebesgeschichte zwischen Jon und seiner Schwester Arya geplant. IGITT.

„Game of Thrones“: Arya Stark (Maisie Williams) und Jon Schnee (Kit Harrington) stehen sich im Schnee gegenüber.
Arya und Jon??? Nein. © HBO

4. In Abbott Elementary hätte es eigentlich noch einen Hauptcharakter geben sollen, einen queeren Lehrer namens Blair. Allerdings fanden die Autor:innen, dass es zu viele Charaktere sind, also haben sie Blair gestrichen und haben Jacob schwul gemacht.

„Abbott Elementary“: Chris Perfetti als Jacob Hill.
Ich liebe Jacob genau so, wie er ist! © Gilles Mingasson / ABC

„Ich wollte die queere Community repräsentieren“, hat die Produzentin Quinta Brunson (die auch die Rolle der Janine spielt) in einem Interview mit dem Podcast „The Awardist“ verraten. „Ich dachte immer, dass Jacob als Charakter der nächste in der Reihe dafür wäre. Bevor wir mit dem Schreiben der ersten Staffel angefangen haben, habe ich das angesprochen. Alle unsere Autor:innen waren damit einverstanden.“

5. Die Crew von Riverdale hat verschiedene Versionen der Szene gedreht, in der aufgedeckt wird, wer Jason Blossoms Mörder ist. Sogar die Schauspieler:innen wussten bis zum Ende der ersten Staffel nicht, wer der ECHTE Mörder ist.

„Riverdale“: Archie Andrews (KJ Apa), Jughead Jones (Cole Sprouse), Betty Cooper (Lily Reinhardt), Veronica Lodge (Camilla Mendes) und Kevin Keller (Casey Cott) sitzen geschockt auf einem Sofa
Das erklärt so einiges ... © The CW

„Sie sagen uns nichts, wir haben keine Ahnung, wer verdächtig ist. Und wir drehen viele verschiedene Enden für Folge 12, um alle noch mehr zu verwirren“, hat Cole Sprouse (Jughead) in einem Interview mit Collider erzählt. „Wir wollen alle herauszufinden, wer der tatsächliche Mörder sein wird. Mittlerweile sind wir alle sehr gespannt. Wir haben so viel von unserem Leben mit den Dreharbeiten verbracht, dass ich jetzt sage: ‚Sag es mir! Ich persönlich möchte, dass es Jughead ist. Das wäre großartig!“

6. Die Charaktere in Friends wären fast nach Minnesota gezogen. In einer verworfenen Storyline für die fünfte Staffel wäre Chandler für die Arbeit dorthin gegangen und seine Freund:innen wären ihm gefolgt.

„Friends“: Die schwangere Phoebe (Lisa Kudrow) steht in der Tür gegenüber von Ross (David Schwimmer), Rachel (Jennifer Aniston), Chandler (Matthew Perry), Joey (Matt Le Blanc) und Monica (Courtney Cox).
Was wohl in Minnesota passiert wäre? © NBC/Everett Collection

7. Eine andere verworfene Storyline: Ross‘ Freundin (und früher Schülerin) Elizabeth sollte schwanger werden und Ross irgendwann herausfinden, dass er Vater wird. Die Autor:innen haben sich aber schließlich dagegen entschieden.

„Friends“: Ross (David Schwimmer) redet auf einem Sofa mit Elizabeth (Alexandra Holden).
Ist wahrscheinlich besser, dass diese Storyline gestrichen wurde. © NBC

8. Glee-Schöpfer Ryan Murphy hat vor Kurzem erzählt, dass Mr. Schue eigentlich süchtig nach Crystal Meth sein sollte. Angeblich wurde die Rolle extra für Justin Timberlake geschrieben.

Links: „Glee“: Matthew Morrison als Mr. Schue. Rechts: Justin Timberlake auf einem roten Teppich.
Justin Timberlake als Mr. Schue? © Cinema Publishers Collection/IMAGO, Future Image/IMAGO

9. In einem frühen Entwurf von O.C. California sollte Ryan ursprünglich Sandys (vermutlich heimlicher) biologischer Sohn aus einer alten Beziehung sein.

„The OC“: Sandy (Peter Gallagher) bindet Ryans (Benjamin McKenzie) Krawatte.
Spannend ... © Warner Bros/Everett Collection

10. Elle sollte in Heroes als Claires Schwester enthüllt werden, aber die Idee wurde angeblich gestrichen, weil sie zu kompliziert war.

„Heroes“: Elle (Kristen Bell) und Claire (Hayden Panettiere) ziehen sich gegenseitig an den Haaren.
Ok, das wäre wirklich kompliziert geworden ... © NBC

11. Lilys Bruder Duncan war in der ersten Staffel fast der Mörder von Veronica Mars.

„Veronica Mars“: Lily (Amanda Seyfried) hat einen Arm um die Schulter von Duncan (Teddy Dunn) gelegt.
Das wäre auch spannend gewesen. © Warner Bros/Everett Collection

Der Macher der Serie, Rob Thomas, hatte immer Aaron Echolls als Mörder vorgesehen, hätte aber den Part stattdessen fast für Duncan geschrieben, als Harry Hamlin (Aaron) für ein projekt eingeplant war, der mit den Dreharbeiten in Konflikt geraten wäre. Hamlin hat die Rolle jedoch abgelehnt, sodass der ursprüngliche Plan doch noch aufgegangen ist.

12. In Folge 15 von Staffel zwei von New Girl, sollte Jess zuerst Schmidt küssen, nicht Nick.

„New Girl“: Nick (Jake Johnson) hält Jess (Zooey Deschanel) Arm und zieht sie zu sich heran. Dann küssen sie sich.
Dann wäre einiges anders abgelaufen! © Fox

13. Im Originalskript von Euphoria hat Rue angeblich Nate umgebracht und seine Leiche dann in einem Maisfeld liegen gelassen. WOW.

„Euphoria“: Links Nate Jacobs (Jacob Elordi). Rechts Rue Bennett (Zendaya).
Dann wäre die Serie SO anders gewesen. © HBO

14. Wo wir gerade bei Euphoria sind: Ein Großteil von Staffel zwei ist komplett neu geschrieben worden. Fez sollte zum Beispiel eigentlich sterben.

„Euphoria“: Fezco (Angus Cloud) sitzt mit Lexi (Maude Apatow) auf dem Sofa und schaut sie an.
Zum Glück haben sie die Staffel nochmal geschrieben! © HBO

15. Am Ende von Gossip Girl wird enthüllt, dass Dan Gossip Girl ist, aber sowohl Nate als auch Eric hätten hinter dem Blog stecken können. Angeblich war Dan bis kurz vor Ende nicht mal in den Top 10 möglichen Gossip Girls der Autor:innen.

„Gossip Girl“: Von links nach rechts Nate Archibald (Chace Crawford), Eric van der Woodsen(Connor Paolo) und Dan Humphrey (Penn Badgley).
Wen wolltest du als Gossip Girl sehen? © The CW / Everett Collection

16. Eigentlich sollten Bailey und George in Grey‘s Anatomy eines der wichtigsten Paare werden, ihre Liebesgeschichte wurde aber schließlich verworfen.

„Grey‘s Anatomy“: George O‘Malley (T.R. Knight) sitzt hinter Miranda Bailey (Chandra Wilson), die ein Krankenhausleibchen trägt.
Bailey und George??? © ABC

17. Weil wir gerade bei Beziehungen, die nie passiert sind: angeblich haben die Autor:innen von One Tree Hill ernsthaft überlegt, Lucas und Haley irgendwann zu einem Paar zu machen.

„One Tree Hill“: Haley (Bethany Joy Lenz) und Lucas (Chad Michael Murray) stehen sich auf einem Steg gegenüber.
Die beiden als Paar? Ich weiß ja nicht ... © Warner Bros/Everett Collection

„Ich glaube, das wollten sie ursprünglich so machen, aber zwischen Chad (Michael Murray) und mir stimmte die Chemie nicht, also hat es einfach nicht funktioniert“, erklärt Bethany Joy Lenz (Haley) in einer Folge des Podcasts Drama Queens. „Wir waren wie Geschwister, es hat einfach nicht geklappt.“

18. Sonny, Nico und Chad sollten in Sonny Munroe ursprünglich eine Dreiecksbeziehung haben.

„Sonny Munroe“: Links Chad (Sterling Knight) hat Sonny (Demi Lovato) im Arm. Rechts: Nico (Brandon Mychal Smith).
Zum Glück, Dreiecksbeziehungen sind immer so nervig ... © Disney

19. In Staffel 6 von Pretty Little Liars glauben Spencer und Toby kurz, schwanger zu sein. Troian Bellisario hat später verraten, dass sie tatsächlich eine Abtreibungsszene gedreht hat, die Storyline aber schließlich geändert wurde.

„Pretty Little Liars“: Spencer (Troian Bellisario) und Toby (Keegan Allen) sind geschockt.
So oder so ein wichtiges Thema! © Freeform

„Als wir die Folge ursprünglich gedreht haben, haben wir ZWEI Versionen der Storyline gedreht“, erklärt Bellisario in einer Instagram-Story. „Eine, in der Spencer sagt, dass sie schwanger ist (und deshalb abgetrieben hat) und eine, in der sie sagt: ‚Ich war nicht schwanger, aber ich würde nie jemanden dafür verurteilen, diese Entscheidung getroffen zu haben.‘ Ich will ehrlich sein, ich habe keine Ahnung, wer letztendlich die Entscheidung getroffen hat, diese Storyline zu wählen. Aber ich war stolz auf beide.“ 

20. Für 24 sind mehrere Versionen der Szene, in der Teri erschossen wird, gedreht worden. In einer alternativen Version überlebt Teri die Schießerei. Letztendlich haben sich die Autor:innen jedoch für die Aufnahme entschieden, in der sie stirbt.

„24“: Teri Bauer (Leslie Hope) stirbt in den Armen von Jack Bauer (Kiefer Sutherland).
Sie hätte überleben können??? © Fox

21. In Staffel 3 von Elite sollte es ursprünglich um ein mysteriöses Feuer gehen. Außerdem war nicht von vornherein geplant, dass Polo stirbt.

„Elite“: Carla (Ester Expósito), Rebeca (Claudia Salas), Samuel (Itzan Escamilla), Guzmán (Miguel Bernardeau) und Cayetana (Georgina Amorós) stehen geschockt in einer Menge Leute in einem Club.
Ich bin immer noch nicht über dieses Finale hinweg ... © Manuel Fernandez-Valdes/Netflix

„Eine Zeit lang sollte es am Ende der Staffel ein riesiges Feuer in der Schule geben und das Geheimnis in den Flash-Forwards sollte sein, wer dafür verantwortlich und wer dabei gestorben ist“, verrät Co-Schöpfer Dario Madrona in einem Interview mit Entertainment Tonight. „Aber Carlos [Montero] (Co-Schöpfer) war damit nicht glücklich. Wir haben weiter darüber diskutiert und uns ist klar geworden, dass wir Polos Tod nie in Betracht gezogen hatten, weil es uns zu offensichtlich erschienen war, obwohl es eigentlich das Logischste und Schlüssigste war.“

22. Jack sollte eigentlich in der ersten Folge von Lost sterben. Die Autor:innen haben sich aber entschieden, ihn als Hauptcharakter zu behalten.

„Lost“: Jack (Matthew Fox) spricht in ein Walkie-Talkie.
„Lost“ ohne Jack ist unvorstellbar! © ABC/Everett Collection

23. Und zu guter Letzt: In Bob‘s Burgers sollte es eigentlich um eine kannibalistische Familie gehen.

„Bob‘s Burgers“: Bob und Linda Belcher stehen auf einem Fußweg hinter ihren drei Kindern.
Ja, wirklich. © Fox/Everett Collection

Welche dieser Storylines hat dich am meisten überrascht? Hättest du manche vielleicht sogar gerne gesehen? Verrate es mir in den Kommentaren!

Nicht immer ist der letzte Entwurf der beste. Bei diesen 19 unnötigen Handlungen in Serien und Filmen hätten sich Leute gewünscht, dass sie gestrichen werden.

Dieser Post von Kelly Martinez wurde aus dem Englischen übersetzt.

Du möchtest einen Überblick über unsere Artikel haben? Dann schau doch mal bei unseren Facebook-Seiten BuzzFeed DE und BuzzFeed DE Trending vorbei.

Auch interessant

Kommentare