1. BuzzFeed
  2. Serien & Filme

Fans teilen 13 Meinungen zu Harry Potter, die so unbeliebt sind wie Dolores Umbridge

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Michelle Anskeit

Kommentare

Ein Bild mit Harry Potter, Ron Weasley und Hermine Granger aus den Harry Potter-Filmen. Text: „Harry hätte mit Hermine zusammenkommen und Ron im siebten Buch sterben sollen.“
Was denkst du dazu? © IMAGO / Cinema Publishers Collection / Sirsilentbob423

„Die Szene, in der Dumbledore Harry mit seinem Namen im Kelch konfrontiert, ist im Film besser behandelt worden als im Buch.“

Harry Potter und der Stein der Weisen hat vor Kurzem sein 20. Jubiläum gefeiert! Grund genug, mal wieder einen Harry Potter-Marathon zu starten und darauf zurückzublicken, was dir an den Filmen und Büchern gefallen hat und was nicht. Auf einige Sachen können wir uns bestimmt alle einigen: Umbridge ist der schlimmste Charakter aller Zeiten und Hufflepuff ist als Haus eigentlich echt cool.

via GIPHY

u/hookcrosshook wollte neulich auf Reddit aber wissen, was Leute für Meinungen haben, mit denen sie bei den meisten Fans eher auf Kopfschütteln stoßen würden und hat deshalb gefragt: „Welche Unpopular Opinions habt ihr zu Harry Potter? Egal ob zu den Büchern oder den Filmen.“

Hier sind einige der spannendsten Antworten:

Nur um sicherzugehen: Es gilt eine Spoilerwarnung für alle Harry Potter-Teile!

1. „Ich glaube, dass wir als Fans viel zu viel Wert auf die Häuser legen.“

„Dass das Konzept mit den einzelnen Häusern sowieso eine FURCHTBARE Idee ist, wird in den Büchern thematisiert. Ich hab aber das Gefühl, dass vielen das gar nicht aufgefallen ist. Selbst der Sprechende Hut sagt, dass das eine unglaublich blöde Vorgehensweise ist.

Trotzdem packen wir Fans jede Person, die wir kennen und jeden fiktionalen Charakter in irgendein Haus, anstatt darüber nachzudenken, wofür das System im Harry Potter-Universum stehen soll.“ —Booster6

2. „Ich mag Snape. Ich finde, er ist ein guter Charakter mit Tiefe, der sich auch weiterentwickelt hat.“

„Trotzdem ist er kein Held und wird allgemein viel zu viel gelobt. Er ist unglaublich selbstsüchtig und hat zu viel Selbstmitleid. Ich hab die Schnauze voll davon, ihn auf Merchandise zu sehen.“ —Vlazthrax

via GIPHY

3. „Der Epilog war, abgesehen von den fragwürdigen Namen der Kinder, ziemlich okay.“

„Harry/Ginny und Hermine/Ron ergeben als Pärchen am meisten Sinn und sind für mich auch die besten Kombinationen.“ —PowerSombrero

4. „Mich hat der Epilog weniger enttäuscht, als die Tatsache, dass wir am Ende von ‚Harry Potter und die Heiligtümer des Todes‘ keinen richtigen Abschluss bekommen haben.“

„Harry lässt die Heiligtümer des Todes irgendwie mit Dumbledore zurück und geht dann einfach, um ein Sandwich zu essen und zu schlafen. Das Einzige, was er sagt, ist, dass er später mit Ginny redet.

Wir bekommen fast gar nicht mit, wie alles danach läuft und werden auf einmal 19 Jahre in die Zukunft geworfen, wo dann plötzlich gesagt wird: ‚Alles ist okay, mach dir keinen Kopf.‘“

via GIPHY

5. „Harry hätte mit Hermine zusammenkommen und Ron im siebten Buch sterben sollen.“

„Dadurch hätte das Trio wirklich mal einen Schlag abbekommen. Es stört mich nicht besonders, dass alles so passiert ist, wie es passiert ist, aber Ron und Hermine als Paar haben sich immer gezwungen angefühlt.“ —Sirsilentbob423

6. „Ich hasse ‚Harry Potter und der Halbblutprinz‘.“

„Die Art und Weise, in die er gefilmt wurde, war wirklich schön. Das Problem war aber, dass sie einfach wichtige Informationen rausgeschnitten haben, auf denen die letzten Filme aufbauen sollten.

Außerdem hat mich die Todesszene von Dumbledore im Film nicht wirklich getroffen, weil ihr so viel gefehlt hat. Sag mir, wenn ich falsch liege, aber hat Harry im Buch nicht wegen seines Todes geheult? Ich war so wütend, dass sie die Beerdigung im Film nicht mit reingenommen haben.“ —Princessmelrose

via GIPHY

7. „Die Szene, in der Dumbledore Harry mit seinem Namen im Kelch konfrontiert, ist im Film besser behandelt worden als im Buch.“

„Niemand hätte den Eindruck bekommen, dass die Situation wirklich ernst ist, wenn Dumbledore ihn total ruhig und leise gefragt hätte. Dass er anfängt zu schreien ergibt viel mehr Sinn und ich finde es besser so.“ —k9centipede

8. „Ich finde ‚Harry Potter und der Orden des Phönix‘ schrecklich. Sowohl das Buch als auch der Film haben sich angefühlt, als wären sie nur Filler.“

„Ich hab zwischendrin vergessen, dass Voldemort der eigentliche Bösewicht ist. Im Film ist der einzig gute Teil das Duell am Ende. Ich war auch nicht so traurig, als Sirius gestorben ist.“ —ZombieCrab92

via GIPHY

9. „Ich hasse die ,Harry Potter‘-Filme so sehr. Der Fünfte war besser, als ich erwartet hab und der Erste war okay, aber der Dritte hat einfach gar keinen Sinn ergeben.“

„Beim Vierten hat die Hälfte des Buchs gefehlt. Außerdem haben sie Peeves rausgeschnitten.

Die Schauspieler*innen waren als Erwachsene aber echt gut.“ —allonsmari

Ach, übrigens: Wir haben uns vor einiger Zeit auch mal gefragt, welcher Harry Potter-Film der beste ist und einmal alle acht in ein Ranking gestellt.

10. „Ich weiß, dass du die Bücher ja immer über den Film stellen sollst, aber es gibt für mich zwei Szenen, die in den Filmen so viel besser waren, als in den Büchern.“

„Harry, der den Umgang mit Flohpulver lernen soll und die Aussprache von ‚Winkelgasse‘ total verhaut. Für mich hat sich die Szene viel mehr nach Harrys Charakter in dem Buch angefühlt, als die eigentliche Szene im Buch.

Und Hermine, als sie die Erinnerungen ihrer Eltern verändern musste. Die Bücher haben nicht richtig gezeigt, wie schmerzhaft das für sie gewesen sein muss. Die ganze Sache hat nicht einmal eine eigene Szene bekommen, stattdessen hat sie es nur nebenbei einmal erwähnt.“ —Anonym

via GIPHY

11. „Diese ständigen Diskussionen, ob Snape und Lily oder Lily und James besser zusammenpassen, sind so sinnlos.“

„Das alles lässt sie aussehen, als wäre sie nur ein Preis, den einer von beiden gewinnen kann. Es ist ätzend.“ —BavelTravelUnravel

12. „Ron bekommt für sein technisches Wissen und sein strategisches Denken viel zu wenig Anerkennung.“

„Er war genau wie Neville vielleicht nicht besonders selbstbewusst, aber er war bestimmt kein Dummkopf und auch nicht so langweilig, wie viele Leute ihn dastehen lassen wollen.“ —Anonym

via GIPHY

13. „Meine größte Unpopular Opinion ist wahrscheinlich, dass ich ‚The Cursed Child‘ echt gerne mag.“

„Ich hab‘s in drei Stunden durchgelesen und war traurig darüber, dass das jetzt das Ende ist.“ —minestein

Und? Gibt es eine Unpopular Opinion, bei der du sogar zustimmen würdest? Erzähle es uns gerne direkt hier in den Kommentaren oder auf Facebook!

via GIPHY

Die Antworten wurden aus dem Englischen übersetzt, gekürzt und/oder der besseren Verständlichkeit halber bearbeitet.

Auch interessant

Kommentare