1. BuzzFeed
  2. Serien & Filme

Game of Thrones: George R. R. Martin unterschreibt Deal für 6 neue Serien

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Ömer Kayali

George R.R. Martin hat einen lukrativen Vertrag mit HBO unterzeichnet. Der Sender plant noch sechs neue „Game of Thrones“-Serien.

Auf George R.R. Martins Fantasy-Romanen basiert die erfolgreiche Serie „Game of Thrones“, welche bekanntermaßen ein Riesenerfolg war. Laut HBO sei sie sogar die erfolgreichste Serie in der Geschichte des Senders gewesen. An diesen Erfolg soll mit sechs weiteren Ablegern angeknüpft werden – einige Insider sprechen sogar von sieben „Game of Thrones“-Spin-Offs*. Das Mastermind hinter der „Das Lied von Eis und Feuer“-Buchvorlage ist für die geplanten Produktionen nun ebenfalls an Bord.

„Game of Thrones“: George R.R. Martin unterschreibt Millionen-Deal bei HBO

Laut The Hollywood Reporter hat Martin einen Vertrag unterzeichnet, um an Programmen für HBO und den hauseigenen Streamingdienst HBO Max mitzuarbeiten. Der Vertrag hat dem Bericht zufolge eine Laufzeit von fünf Jahren und ist mit einem mittleren achtstelligen Betrag dotiert.

Angesichts des Erfolgs von „Game of Thrones“ erwägt HBO bereits seit einigen Jahren Spin-Offs zu drehen. Nachdem Ende der Serie hat der Sender einen drastischen Einbruch der Zuschauerzahlen erlebt. Mit den Ablegern möchte HBO dem entgegenwirken. Derzeit befinden sich sechs Serien in Entwicklung, die im „Game of Thrones“-Universum spielen. Am weitesten fortgeschritten ist „House of the Dragon“, das die Eroberung von Westeros durch das Haus Targaryen schildert und als Prequel zur Originalserie dient.

Lesen Sie auch: „Game of Thrones“: Daenerys-Darstellerin spricht über fürchterliche Erfahrungen am Set.

George R.R. Martins Arbeit an „Winds of Winter“ noch nicht beendet

Martins Arbeit soll sich nicht auf die „Game of Thrones“-Spin-Offs beschränken. Er fungiere derzeit als ausführender Produzent bei den kommenden Serien „Who Fears Death“ sowie „Roadmarks“, die beide ebenfalls auf Romanen basieren.

Bei all den Projekten, an denen Martin mitwirkt, stellt sich die Frage, ob seine Arbeit als Buchautor auf der Strecke bleibt. Während „Game of Thrones“ nach acht Staffeln ein Ende fand, warten die Fans der „Das Lied von Eis und Feuer“-Saga immer noch auf „The Winds of Winter“, den sechsten Roman der Buchreihe. (ök) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant: Bahnt sich eine Netflix-Katastrophe an? Unzählige Inhalte könnten bald verschwinden.

Auch interessant

Kommentare