19 Fun Facts über „Grey‘s Anatomy“, von denen ich keine Ahnung hatte – bis heute

19 Fun Facts über „Grey‘s Anatomy“, von denen ich keine Ahnung hatte – bis heute

Ab sofort wirst du bei jeder Folge „Grey‘s Anatomy“ daran denken, dass Meredith Grey Taylor Swifts Katze ist.
19 Fun Facts über „Grey‘s Anatomy“, von denen ich keine Ahnung hatte – bis heute
23 Wahrheiten über „Grey‘s Anatomy“ in Memes verpackt, damit du sie besser verkraftest
23 Wahrheiten über „Grey‘s Anatomy“ in Memes verpackt, damit du sie besser verkraftest
23 Wahrheiten über „Grey‘s Anatomy“ in Memes verpackt, damit du sie besser verkraftest
15 echt wilde „Grey‘s Anatomy“-Fantheorien, die absurder sind als die Serie selbst
15 echt wilde „Grey‘s Anatomy“-Fantheorien, die absurder sind als die Serie selbst
15 echt wilde „Grey‘s Anatomy“-Fantheorien, die absurder sind als die Serie selbst
Grey’s Anatomy – außergewöhnliche medizinische Fälle und noch mehr Drama
Hier befindet sich das fiktive Seattle Grace Hospital – später Grey Sloan Memorial Hospital. Es ist der zentrale Ort des Geschehens in der erfolgreichen Krankenhaus-Serie Grey‘s Anatomy – Die jungen Ärzte. Die US-amerikanische Produktion wurde im Jahr 2005 zum ersten Mal auf ABC ausgestrahlt. Im September 2021 startet die 18. Staffel.

Warum Derek Shepherd in „Grey‘s Anatomy“ alles andere als dreamy war

Nichts als Liebe für Patrick Dempsey. In „Grey‘s Anatomy“ war Derek Shepherd allerdings oft mehr McArsch als McDreamy.
Warum Derek Shepherd in „Grey‘s Anatomy“ alles andere als dreamy war

24 der abgedrehtesten medizinischen Fälle, die in „Grey‘s Anatomy“ behandelt wurden

Das Seattle Grace in „Grey‘s Anatomy“ ist das eine Krankenhaus unter 1.000.000.
24 der abgedrehtesten medizinischen Fälle, die in „Grey‘s Anatomy“ behandelt wurden

26 feministische Momente in „Grey‘s Anatomy“, die keinen Bullsh*t zulassen

Die Frauen aus „Grey‘s Anatomy“ sind die wahren McDreamys.
26 feministische Momente in „Grey‘s Anatomy“, die keinen Bullsh*t zulassen

26 Momente, in denen es die Jungs und Mädels von „Grey‘s Anatomy“ liebestechnisch total versaut haben

In Sachen Beziehungen sind die Ärzt*innen von „Grey‘s Anatomy“ oft einfach echte Teenager.
26 Momente, in denen es die Jungs und Mädels von „Grey‘s Anatomy“ liebestechnisch total versaut haben

10 Abschiede in „Grey‘s Anatomy“, bei denen du garantiert geheult hast

Egal, ob sie das Seattle Grace verlassen haben oder den Serientod gestorben sind, als sich diese Figuren aus „Grey‘s Anatomy“ verabschiedet haben, ging das direkt auf …
10 Abschiede in „Grey‘s Anatomy“, bei denen du garantiert geheult hast

10 erste Auftritte in „Grey‘s Anatomy“, die Charaktere auf die bestmögliche Weise vorgestellt haben

Wenn diese Ärzt*innen in „Grey‘s Anatomy“ etwas drauf haben, dann einen 1A ersten Eindruck zu hinterlassen.
10 erste Auftritte in „Grey‘s Anatomy“, die Charaktere auf die bestmögliche Weise vorgestellt haben

Arbeite einen Tag am Seattle Grace und wir sagen dir, welcher „Grey‘s Anatomy“-Charakter du bist

Überlebst du einen Tag als Assistenzärzt*in im „Grey‘s Anatomy“-Universum?
Arbeite einen Tag am Seattle Grace und wir sagen dir, welcher „Grey‘s Anatomy“-Charakter du bist

24 Male, die sich „Grey‘s Anatomy“ komplett von der Realität entfernt hat

Nenn mir eine total absurde Sache, ich wette mit dir, in „Grey‘s Anatomy“ ist sie schon vorgekommen.
24 Male, die sich „Grey‘s Anatomy“ komplett von der Realität entfernt hat

Ellen Pompeo als Dr. Meredith Grey – alles über die „Grey‘s Anatomy“-Darstellerin

Schauspielerin Ellen Pompeo hat ihr Glück privat und beruflich gefunden – auch wenn sie durch ihre Titelrolle in „Grey‘s Anatomy“ auf eine Hollywood-Karriere verzichtete.
Ellen Pompeo als Dr. Meredith Grey – alles über die „Grey‘s Anatomy“-Darstellerin

Sandra Oh als Dr. Cristina Yang – alles über die „Grey‘s Anatomy“-Darstellerin

Als Dr. Cristina Yang in der Krankenhausserie „Grey‘s Anatomy“ war Sandra Oh über viele Jahre ein vertrautes Gesicht im Fernsehen. Nach dem Ausstieg aus der Serie errang …
Sandra Oh als Dr. Cristina Yang – alles über die „Grey‘s Anatomy“-Darstellerin

Patrick Dempsey als Dr. Derek Shepherd – alles über den „Grey‘s Anatomy“-Darsteller

Der Schauspieler Patrick Dempsey wurde als Neurochirurg Derek Shepherd in der Krankenhausserie „Grey‘s Anatomy“ einem Millionenpublikum weltweit bekannt.
Patrick Dempsey als Dr. Derek Shepherd – alles über den „Grey‘s Anatomy“-Darsteller

Grey's Anatomy

Grey‘s Anatomy: Die Story


Im Mittelpunkt von Grey‘s Anatomy steht die junge Assistenzärztin Meredith Grey, die zu Beginn der Serie ihre erste Stelle im Seattle Grace Hospital antritt. Schon ihre Mutter war eine bekannte Ärztin, bevor sie an Alzheimer erkrankte. Zusammen mit Meredith wollen vier weitere angehende Ärzte – Cristina Yang, Isobel „Izzie“ Stevens, George O’Malley und Alex Karev – ihre Ausbildung in der Chirurgie absolvieren. Grey‘s Anatomy folgt diesen fünf Figuren durch die Höhen und Tiefen des Krankenhausalltags und ihres Privatlebens. Den Kern der Handlung bilden die turbulenten Beziehungen der Assistenzärzte untereinander und mit ihren Oberärzten. Im Laufe der inzwischen fast 18 Staffeln kommt es immer wieder zum Abschied und Neuzugängen von Protagonisten. Aus ehemaligen Assistenzärzten werden Oberärzte oder ihr Leben schlägt eine ganz andere Richtung ein. Doch ob Chefarzt oder Neuzugang, sie alle kämpfen täglich mit medizinischen Herausforderungen, Liebeskummer, Familiendramen und Karrierefragen. Dabei wird viel gelacht, geweint und natürlich operiert und geforscht. Große Entdeckungen verändern die Medizin und machen aus Meredith Grey eine Berühmtheit. Sie ist eine von nur drei Figuren, die durchgehend von Staffel 1 bis Staffel 18 zum Hauptcast gehören.

Grey‘s Anatomy: Das Spiel mit der Besetzung



Grey‘s Anatomy lebt von zahlreichen verschiedenen Charakteren. Dabei verlassen auch immer wieder viele Hauptcharaktere die Serie. Dies geschieht mitunter auf dramatische Weise, nicht selten stirbt eine zentrale Figur wie etwa McDreamy, der Oberarzt und spätere Ehemann von Meredith Grey. Andere Charaktere verlassen das Krankenhaus, doch kehren ab und an für Gastauftritte zurück. Grey‘s Anatomy bleibt daher im Bezug auf seine Besetzung sehr undurchschaubar. Plot-Twists sorgen immer wieder für traurige oder freudige Überraschungen. Die Zuschauer können sich bei dieser Serie nie darauf verlassen, dass die Hauptfiguren von tragischen Schicksalen verschont bleiben. Dadurch bleibt die Serie aber auch nach 18 Staffeln in Bewegung und lässt viel Raum für neue Geschichten über neue Charaktere zu.

Grey‘s Anatomy: Charaktere und Darsteller*innen


Zu den wichtigsten Figuren und ihren Darsteller*innen zählen unter anderem:

Figur Darsteller*in Beschreibung
Meredith Grey Ellen Pompeo, seit Staffel 1, Folge 01 Assistenzärztin, später Oberärztin und Leiterin der Allgemeinchirurgie, Tochter der berühmten Ellis Grey
Miranda Bailey Chandra Wilson, seit 1.01 Stationsärztin, Chefärztin
Richard Webber James Pickens Jr, seit 1.01 Chefarzt, Oberarzt der Allgemeinchirurgie
Alexander „Alex“ Karev Justin Chambers, 1.01–16.08 Assistenzarzt, später Oberarzt, Leiter der Pädiatrie, vorübergehender Chefarzt, Merediths bester Freund
Derek Shepherd Patrick Dempsey, 1.01–11.25 Oberarzt, Leiter der Neurochirurgie, später Merediths Mann und Vater ihrer Kinder
Cristina Yang Sandra Oh, 1.01–10.24 Assistenzärztin, später Oberärztin der Herzchirurgie, Merediths beste Freundin, verlässt Seattle
Calliope „Callie“ Torres Sara Ramírez, 3.01-12.24 Oberärztin, Leiterin der Orthopädie, bisexueller Charakter, heiratet Arizona Robbins
Alexandra „Lexie“ Grey Chyler Leigh, 4.01–8.24 Assistenzärztin, Halbschwester von Meredith, kommt bei einem Unfall ums Leben
Owen Hunt Kevin McKidd, seit 5.14 Oberarzt, Leiter der Unfallchirurgie, Chefarzt
Arizona Robbins Jessica Capshaw, 6.01–14.24 Oberärztin, Leiterin der Pädiatrie, Ehefrau von Callie
Josephine „Jo“ Wilson Camilla Luddington, seit 10.01 Assistenzärztin, Stipendiatin, Oberärztin der Allgemeinchirurgie, Ehefrau von Alex, auf der Flucht vor ihrem gewalttätigen Exmann
Amelia Shepherd Caterina Scorsone, seit 11.01 Oberärztin, Leiterin der Herzchirurgie, Dereks Schwester


Grey‘s Anatomy: Stil der Serie


Bei Grey‘s Anatomy handelt es sich um eine Dramaserie. Sie enthält jedoch auch viele komische Momente und spannende Handlungsstränge mit Krimi- und Thrillerelementen. Dabei spricht die Serie viele gesellschaftliche Themen an und geht auf das aktuelle Geschehen ein. So behandelt Grey‘s Anatomy zum Beispiel LGBTQ+-Thematiken, das amerikanische Krankenversicherungssystem und die „MeToo“-Bewegung sowie die Coronapandemie.
Das herausragende Stilmittel ist die Offstimme von Meredith Grey. Sie spiegelt Gedanken der Figuren wider und setzt das Geschehen in einen allgemeinen Zusammenhang. Eine bildliche, fast poetische Sprache zeichnet diese Art der Kommentare aus. Sie trägt viel zur Stimmung der jeweiligen Folge bei. In Ausnahmefällen übernimmt eine andere Serienfigur die Offstimme.
Grey‘s Anatomy experimentiert gerne mit besonderen Episodenstilen. So gibt es beispielsweise eine Musical-Folge. Die Protagonisten interpretierten alle Lieder selbst. Darunter fällt auch „Chasing Cars“ von Snow Patrol. Der Song wurde bereits in der zweiten Staffel verwendet und verhalf der Band damit zu ihrem internationalen Durchbruch. Über eine andere Folge hinweg werden Telefonate zwischen Meredith und Christina im Split-Screen gezeigt. Eine Episode dauert im Schnitt 40 Minuten. Alle englischen Originaltitel sind Songtitel.

Grey‘s Anatomy: Produktion


Der Drehort für Außenaufnahmen des Krankenhauses liegt direkt an bedeutenden Wahrzeichen Seattles. Die Space Needle wird auch in der Serie immer wieder eingeblendet. Als Krankenhausfassade dient das Gebäude „Fisher Plaza“. Die meisten Innenaufnahmen sind im VA Sepulveda Ambulatory Care Center in Kalifornien gedreht worden. Drehbuch und Idee zu Grey‘s Anatomy stammen von der Drehbuchautorin und Produzentin Shonda Rhimes. Bis Mai 2011 betrieb sie nebenbei einen Podcast, der Fans wöchentlich Hintergrundinformationen und Kommentare der Schauspieler lieferte.

Grey‘s Anatomy: Spin-offs


Grey‘s Anatomy hat zwei Spin-offs. 2007 startete „Private Practice“ mit Kate Walsh als Dr. Addison Montgomery, der Ex-Ehefrau von Grey‘s Anatomy-Hauptcharakter Derek Shepherd, in der Hauptrolle. Die Serie folgt Addison über sechs Staffeln hinweg und zeigt ihr Leben nach ihrem Umzug nach Los Angeles. 2018 entstand der zweite Ableger: „Station 19“ oder „Seattle Firefighter – Die jungen Helden“. Ähnlich wie Grey‘s Anatomy erzählt die Serie über das Leben der neuen und erfahrenen Mitarbeiter der Feuerwache in Seattle. Dazu gehört auch der Neuling Ben Warren. Er ist ehemaliger Assistenzchirurg und Miranda Baileys Ehemann. Zwischen Grey‘s Anatomy und „Station 19“ finden regelmäßig Crossovers statt, in denen Figuren der einen in der jeweils anderen Serie Auftritte haben.

Grey‘s Anatomy: Auszeichnungen und Erfolge


Ursprünglich war Grey‘s Anatomy von Shonda Rhimes als ein Lückenfüller gedacht. Doch dann gelang 2005 mit der Pilotfolge der zweiterfolgreichste Serienstart in den USA. Noch heute zählt Grey‘s Anatomy zu den erfolgreichsten und am längsten laufenden Serien in den Vereinigten Staaten. Die Zuschauerzahl der ersten Staffel betrug circa 18,5 Millionen. Das bedeutete damals Rang neun unter den Primetime-Serien. Die Folge, die nach dem Super Bowl 2006 ausgestrahlt wurde, erreichte 38,1 Millionen Zuschauer. Kurz darauf stand Grey‘s Anatomy auf Platz fünf der Primetime-Serien und die Quoten überholten die von „Desperate Housewives“ und „CSI“. Zahlreiche Nominierungen und Auszeichnungen spiegeln den enormen Erfolg wider. Auf über 20 Emmy-Nominierungen und vier Gewinne kann Grey‘s Anatomy zurückblicken. 2007 wurde die Serie als beste Drama-Fernsehserie mit dem Golden Globe ausgezeichnet. Viele der Schauspieler und Schauspielerinnen waren für ihre Darstellungen für Emmys, Golden Globes und den People‘s Choice Award nominiert.
Trotz ihrer vielen Staffeln mit insgesamt fast 400 Episoden hat sich ein Zitat ganz besonders eingeprägt. Es stammt von Dr. Derek Shepherd und umschreibt das Herz der Serie: „Heute ist ein wunderschöner Tag, um Leben zu retten.