1. BuzzFeed
  2. Serien & Filme

Daniel Radcliffe teilt, wieso er vorerst nicht als Harry Potter zurückkehren wird

Erstellt:

Kommentare

„Ich gelange langsam an den Punkt, wo ich das Gefühl habe, es ganz gut aus ‚Potter‘ herausgeschafft zu haben.“

Daniel Radcliffe sagt, dass er nicht vorhat, seine Rolle als Harry Potter in der nahen Zukunft wieder aufzunehmen.

via GIPHY

Im November hat Regisseur Chris Columbus erklärt, dass er für eine Verfilmung des Stücks „Harry Potter und das verwunschene Kind“ bereit wäre und sagte gegenüber dem Hollywood Reporter: „Eine Version von ‚Das verwunschene Kind‘ mit Dan, Rupert [Grint] und Emma [Watson] im richtigen Alter wäre ein wahres Filmvergnügen. Wenn man ein Filmfreak oder Cinephiler ist, entspricht es beinahe dem, was J.J. [Abrams] mit ‚Star Wars‘ gemacht hat.“

via GIPHY

Nach den Kommentaren von Chris und der Veröffentlichung der HBO Max „Harry Potter“-Reunion wurde Daniel von der New York Times gefragt, ob er möglicherweise für einen kompletten „Harry Potter“-Film zurückkehren würde.

Daniel Radcliffe bei der The Lost City-Filmpremiere in Los Angeles.
Daniel Radcliffe hat seit „Harry Potter“ viele Rollen gespielt, aktuell in „The Lost City“. © APress/Imago

„Das ist nicht die Antwort, die alle hören wollen, aber ich glaube, ich konnte zurückgehen und [die Reunion] genießen, weil das alles eben nicht mehr Teil meines täglichen Lebens ist“, so Radcliffe.

Die Darsteller Emma Watson, Daniel Radcliffe und Rupert Grint aus den „Harry Potter“-Filmen
Die Geschichte um Potter (m.), Hermione Granger (l.) und Ron Weasley (r.) wurde zum Kult-und ist es bis heute © HBO/Warner Bros via imago

„Ich gelange langsam an den Punkt, wo ich das Gefühl habe, es ganz gut aus ‚Potter‘ herausgeschafft zu haben. Ich bin wirklich glücklich damit, wo ich jetzt bin. Zurückzukehren wäre einfach eine krasse Veränderung in meinem Leben.“

Daniel Radcliffe, Rupert Grint und Emma Watson im letzten Harry Potter-Film.
Das „Harry Potter“-Trio wird so schnell nicht wieder vereint. © Cinema Publishers Collection/Imago

Daniel schließt jedoch nicht aus, dass es in Zukunft dazu kommen könnte. Er erklärt: „Ich sage niemals nie, aber die ‚Star Wars‘-Leute hatten 30, 40 Jahre Zeit, bevor sie zurückgekehrt sind. Bei mir sind es erst 10 Jahre. Das ist nichts, woran ich im Moment wirklich interessiert bin.“

Daniel Radliffe bei „Good Morning America“
Bis wir Daniel wieder als Zauberer sehen, müssen wir uns wahrscheinlich noch etwas gedulden © MediaPunch/IMAGO

Wenn man bedenkt, wie sehr während der „Harry-Potter“-Reunion der gewaltige Druck, den der Ruhm auf das junge Trio hatte, thematisiert wurde, ist das sicherlich nachvollziehbar. Daniel selbst hat Rupert Grints Beobachtungen über die verschwommene Grenze zwischen ihren Figuren und ihrer jungen Identität aufgegriffen: „Es gab einige Dinge, bei denen ich mich fragte: ‚Wer bin ich? Was mache ich gerne? Was ist wichtig für mich?‘“

Rupert Grint, Daniel Radcliffe und Emma Watson am Hogwarts Set in einem dunklen Raum auf Sesseln
Rupert Grint, Daniel Radcliffe, Emma Watson sind für das 20-jährige Wiedersehen nach Hogwarts zurückgekehrt © Picturelux/IMAGO

Im Moment stehen für Daniel eine Menge aufregender Projekte an - darunter der Film „The Lost City“ mit Sandra Bullock und Channing Tatum sowie die Rolle des Weird Al Yankovic im kommenden Biopic.

Daniel Radcliffe
Daniel Radcliffe möchte sich erstmal anderen Projekten widmen © Willy Sanjuan/Invision/AP/dpa

Das komplette New York Times Interview mit Daniel findest du hier.

Anmerkung der Redaktion: BuzzFeed distanziert sich von jeder Form der Diskriminierung oder Hate Speech. Wir stehen Seite an Seite mit der LGBTQI+-Community und allen Fans, die in der Harry-Potter-Serie ein Zuhause gefunden haben. BuzzFeed setzt sich dafür ein, den Fans einen sicheren Raum zu bieten. Wenn du dich wie wir für Trans-Rechte einsetzen möchtest, kannst du hier mehr dazu erfahren oder etwas spenden.

Dieser Post von Natasha Jokic wurde aus dem Englischen übersetzt.

Auch interessant

Kommentare