1. BuzzFeed
  2. Serien & Filme

Erste Marvel-Rolle in „Moon Knight“: Hollywood-Star Ethan Hawke wurde erst beim Dreh bewusst, was das bedeutet

Erstellt:

Von: Johannes Pressler

Kommentare

Fotomontage von den beiden Schauspieler:innen Ethan Hawke (links) und May Calamawy (rechts).
Ethan Hawke (links) und May Calamawy sind Teil der neuen Marvel-Serie „Moon Knight“. ©  Aude Guerrucci/Reuters/Valerie Macon/AFP/APA-PictureDesk/BuzzFeed Austria

Ethan Hawke und May Calamawy sind Teil der neuen Marvel-Serie „Moon Knight“. BuzzFeed Austria hat mit den beiden Hollywood-Stars gesprochen.

Abgesehen von einem Trailer für den nächsten Film rund um Doctor Strange (Benedict Cumberbatch) wurde es die letzten Monate ziemlich ruhig um das Marvel Cinematic Universe (MCU). So sehr erntete man noch die Früchte des überaus erfolgreichen „Spider-Man: No Way Home“ im Dezember 2021. Doch nun meldet sich Marvel mit einer neuen, limitierten Serie zurück. Die erste Episode von „Moon Knight“ läuft seit Mittwoch (30. März) auf Disney+.

„Moon Knight“-Stars im Interview: Marvel-Serie über Mental Health?

Im Vergleich zu Superhelden wie Spider-Man oder Captain America war Moon Knight bisher ein eher unbekannter Comic-Character. Mit einer eigenen Serie auf Disney+ soll sich das nun ändern. Wie bereits aus dem ersten Trailer bekannt war, dreht sich in „Moon Knight“ alles rund um Steven Grant (Oscar Isaac), der an einer dissoziativen Identitätsstörung leidet und zwischen verschiedenen Persönlichkeitszuständen hin- und herspringt, die abwechselnd seine Gedanken und Handlungen kontrollieren. In der Nacht wird er dabei zu dem Superhelden namens Moon Knight.

In „Moon Knight“, das so sehr in das Horror-Genre geht, wie noch keine MCU-Serie zuvor, wagt sich Marvel erstmals an ein so sensibles Thema wie Mental Health. Dafür lud man sogar einen eigenen Experten ein, um dem Cast und der Crew mehr Informationen über die psychische Krankheit, an der der Protagonist leidet, zu liefern. Die ägyptisch-palästinensische Schauspielerin May Calamawy („Ramy“) spielt an der Seite von Oscar Isaac als Layla El-Faouly eine der Hauptrollen in „Moon Knight“. Die Thematisierung von Mental Health war für sie besonders wichtig, wie sie im Interview mit BuzzFeed Austria sagt:

Mental Health ist eines der wichtigsten Dinge, über das wir derzeit reden sollten. (...) In Wahrheit geht es darum, sich selbst zu lieben und um sich selbst zu kümmern. Ich glaube nicht, dass unsere Gesellschaft dem in der Vergangenheit genügend Platz gegeben hat. (...) Erst, wenn wir uns um uns selbst kümmern können, können wir den Menschen in unserem Umfeld helfen.

„Moon Knight“-Star May Calamawy
Schauspielerin May Calamawy im Interview.
May Calamawy im Interview mit BuzzFeed Austria: „Mental Health ist eines der wichtigsten Dinge, über das wir derzeit reden sollten.“ © 2022 Marvel

Die verrückte Welt von Marvel und ihren leidenschaftlichen Fans

Ebenfalls erstmals im Marvel Cinematic Universe ist Ethan Hawke. Du kennst den oscarnominierten Hollywood-Star sicher aus Filmen wie „Der Club der toten Dichter“ (1989) oder „Training Day“ (2001). Nach mehreren Jahrzehnten im Filmgeschäft ist „Moon Knight“ für Hawke nun eine der ersten Stationen in der Streaming-Welt. Darin spielt der 51-Jährige mit dem Bösewichten Arthur Harrow so etwas wie einen Kultführer. Das erste Mal, als Hawke realisierte, dass er offiziell ein Teil des MCU und seinen leidenschaftlichen Fans ist, war erst bei den Dreharbeiten. „Als ich Oscar (Isaac) erstmals im Kostüm eines Superhelden sah und ich eine Szene mit einer Person mit Superkräften spielen musste, da wurde mir das Ganze erstmals so richtig bewusst“, sagt Hawke im Interview mit BuzzFeed Austria.

May Calamawy ging es dabei etwas anders. Bereits vor rund einem Jahr wurde verkündet, dass die Schauspielerin ein Teil des „Moon Knight“-Casts werden würde. Noch nicht bekannt war allerdings, welche Rolle sie einnehmen würde. Umso stärker begann die Gerüchteküche der leidenschaftlichen Marvel-Fans zu brodeln. „Als Marvel meine Rolle verkündete, dachte ich mir, das ist echt wild. (...) Ich wusste nicht mal wirklich, was abging. Jemand sendete mir einen Reddit-Artikel und ich dachte mir nur, das ist verrückt“, sagt die 35-Jährige.

Teamarbeit im „Moon Knight“-Cast, Erinnerungen an Wien

Seit 37 Jahren mischt Ethan Hawke in Hollywood als Schauspieler, Filmproduzent und Drehbuchautor mit. „Moon Knight“-Kollegin May Calamawy nutzte die Gelegenheit, an der Seite von Hawke zu spielen, um auch für ihre Karriere etwas mitzunehmen, wie sie BuzzFeed Austria im Interview erzählt: „Ethan hat die großartige Fähigkeit, zu observieren und einfach so auf Ideen zu kommen. (...) Er half mir so sehr mit meinem Charakter. Dafür werde ich ihm für immer dankbar sein und ich hoffe, dass ich so etwas eines Tages auch für andere machen kann.“

Schauspieler Ethan Hawke im Interview.
Ethan Hawke erinnert sich im Interview mit BuzzFeed Austria an seine Zeit in Wien. © 2022 Marvel

Hawke hat übrigens auch eine besondere Verbindung zu Österreich. Vor rund 27 Jahren spielte er nämlich in der Romanze „Before Sunrise - Zwischenstopp in Wien“ den Hauptcharakter an der Seite von Julie Delpy und verbrachte einen ganzen Sommer in Wien. Mit einem breiten Grinsen im Gesicht blickt der Hollywood-Star im Interview mit BuzzFeed Austria darauf zurück, woran er sich an Wien am meisten erinnert: „Jeder einzelne Tag war wunderschön. Ich müsste aber lügen, wenn ich nicht sagen würde, dass der Kuss mit Julie Delpy auf dem Wiener Riesenrad im Sonnenuntergang keine unvergessliche Erfahrung war.“

Auch interessant

Kommentare