1. BuzzFeed
  2. Serien & Filme

Regina George und 14 weitere Mean Girls aus Filmen und Serien im Ranking

Erstellt:

Von: Mine Hacibekiroglu

Kommentare

Ein Mean Girl wie aus dem Drehbuch.

Mean Girls mit Rachel McAdams und Lindsay Lohan ist einer der bekanntesten Teenie-Filme überhaupt. Doch ist Regina George wirklich so ein Mean Girl, wie sie in dem Film dargestellt wird? Ich meine ... Na klar, sie ist nicht die Unschuld vom Lande, aber ich wage zu behaupten, dass es größere Mean Girls gibt. Im Grunde genommen ist Regina doch verhältnismäßig harmlos. Zumindest, wenn man sie mit anderen Charakteren aus demselben Genre vergleicht. Aber wer liegt denn nun bei dem Rennen ganz vorne? 

via GIPHY

Um dieser Frage zu beantworten, habe ich ein Ranking aufgestellt, mit Mean Girls aus bekannten Filmen sortiert von „Macht mir keine Angst“ bis hin zu „Möchte ich niemals kennenlernen“:

15. Sharpay Evans - „High School Musical“-Reihe

Sharpay ist kein Mean Girl. Jetzt fragst du dich bestimmt, warum sie hier dann überhaupt aufgelistet ist? Das liegt daran, dass sie dennoch die Antagonistin der High School Musical-Reihe ist. Sie liebt pink, im Mittelpunkt stehen und ganz besonders das Theater. Für all ihre Vorlieben wird sie belächelt und nicht ernst genommen, wohingegen Gabriella als ruhige und schlaue Mitschülerin als „die Liebe“ gilt.

Durch ihre Versuche, sich in das Leben von Troy und Gabriella einzumischen, ist Sharpay alles andere als ein Unschuldslamm, aber am Schluss der Filme sieht man doch stets ihr gutes Herz. Sie ist einfach nur etwas egoistisch und möchte ihren Willen durchsetzen. Es handelt sich also um Charaktereigenschaften, die nicht von Grund auf schlecht sind und wäre Sharpay ein Mann, würde sich keiner daran stören. Das wiederum ist ein Thema, das ich mal so stehen lassen möchte.

via GIPHY

14. Monique - „She’s the Man – Voll mein Typ!“

She’s the Man – Voll mein Typ! ist ein absolut witziger Teenie-Film und ich habe jede Sekunde geliebt. Es geht hauptsächlich um ein Mädchen, dass sich als ihr Bruder ausgibt, um beim Männerfußball mitspielen zu können. Währenddessen macht sie mit der Freundin ihres Bruders Monique Schluss. Ist ja klar, dass das Monique nicht so gefällt und sie ihren vermeintlichen Freund zurückgewinnen möchte. Sie ist ein „Girly Girl“, wie man so schön sagen würde und daran ist nichts verwerflich.

Hätte sie freundlicher reagieren können, als ein fremder Typ mit ihr geflirtet hat? Vermutlich. Wurde sie ihr Leben lang von fremden Typen angemacht und hat jetzt die Nase voll? Sehr wahrscheinlich. Aus diesem Grund kann ich ihr diese Reaktion nicht wirklich verübeln. Als sie sich mit der neuen Freundin ihres Exfreundes „geprügelt“ hat, ist dann aber doch ihre Mean Girl-Seite herausgekommen.

Filmszene aus „She’s the Man – Voll mein Typ!“. Zu sehen sind drei Frauen, die physisch miteinander streiten.
Ein nettes Zusammenkommen unter Freundinnen. © DreamWorks Pictures, Lakeshore Entertainment, The Donners‘ Company

13. Lana Thomas - „Plötzlich Prinzessin“

Lana Thomas ist die Queen-Bee in dem Film Plötzlich Prinzessin. Sie sieht gut aus, ist beliebt und nimmt kein Blatt vor den Mund. Somit ist es kein Wunder, dass gerade unsichere Mitschüler:innen sich vor ihr in Acht nehmen. In diesem Ranking schafft sie es aber dennoch nur auf Platz 13, da sie vergleichsweise harmlos ist.

Vor allem, wenn ihr jemand mal Kontra gibt. Dennoch darf nicht vergessen werden, dass sie einer Mitschülerin die Klamotten geklaut und dann die Paparazzi auf diese gehetzt hat, nur um ein paar Minuten ins Fernsehen zu kommen. Sie ist nur mit Vorsicht zu genießen, aber ansonsten keine Gefahr.

Lana Thomas aus dem Film „Plötzlich Prinzessin“.
Lass dich nicht von dem freundlichen Gesicht täuschen. © Walt Disney Pictures / BrownHouse Productions

12. Madison Morgan - „DUFF – Hast du keine, bist du eine“

DUFF – Hast du keine, bist du eine. So lautet der Titel eines Films, bei dem es um die Bedeutung von physischer Attraktivität geht. Kein Wunder also, dass es auch hier ein Mean Girl gibt. Madison Morgan ist attraktiv und das weiß sie leider zu gut. Den Wert ihrer Mitmenschen bestimmt sie zudem danach, wie attraktiv diese im Vergleich zu ihr sind. In anderen Worten: Menschen, die nicht so attraktiv sind, werden von ihr schikaniert.

Madison Morgan aus dem Film „DUFF – Hast du keine, bist du eine“
Schönheit ist nun mal nicht alles. © CBS Films

11. Taylor Vaughan - „Eine wie keine“

Ein perfektes Leben, ein perfekter Freund und das einzige, was jetzt noch fehlt, ist Ruhm. Tja, da ist die einzig logische Folge natürlich, mit dem Freund Schluss zu machen und sich einen Reality-TV-Star zu angeln. So gesehen hat Taylor Vaughan aus Eine wie keine alles, was sie will. Das reicht nur leider nicht, um auch ein guter Mensch zu sein und so schikaniert sie ihre Mitschüler:innen weiterhin. Dabei schüttet sie auch gelegentlich Getränke auf ahnungslose Mädchen, allein mit dem Ziel, ihnen ein Gefühl von Minderwertigkeit zu geben.

Taylor Vaughan aus dem Film „Eine wie keine“.
Taylor Vaughan © FilmColony

10. Jade West - „Victorious“

Es mag dir jetzt komisch vorkommen, dass Jade aus Victorious „nur“ auf Platz 10 ist, das liegt aber daran, dass Jade kein offensichtliches „Mean Girl“ ist. Ich meine, sicherlich ist sie gemein, unhöflich und gewalttätig, ABER sie verstellt sich nicht. Das ist der ausschlaggebende Punkt. Bei ihr weißt du immer, woran du bist und das lässt sie in meinen Augen weniger gefährlich erscheinen.

via GIPHY

9. Regina George - „Mean Girls“

Auf dem 9. Platz haben wir Regina George aus dem Kultfilm (der Kultstatus ist nur meine Meinung) Mean Girls. Regina macht dir die nettesten Komplimente, lächelt dir ins Gesicht und ist deine Freundin, BIS du etwas machst, das ihr nicht gefällt. Danach beginnen die versteckten Spielchen, die dir das Leben erschweren und dabei schreckt sie wirklich vor nichts zurück. Damit ist sie das Mean Girl schlecht hin, auch wenn es einige Damen gibt, die mir tatsächlich noch größere Angst machen als die Namensgeberin dieses Posts.

via GIPHY

8. Blair Waldorf - „Gossip Girl“

Ich liebe, liebe, liebe, liebe, liebe, liebe und tausendmal mehr liebe Blair Waldort aus Gossip Girl. Sie ist für mich einfach eine Ikone. Das heißt aber nicht, dass ich gerne mit ihr befreundet wäre, denn Blair kann ein richtiges Biest sein. Dabei können die Gründe dafür variieren. Entweder du bist zu arm, zu hässlich, zu hübsch, zu dick, zu dünn und vieles mehr. Vor Blair muss sich jede:r in Acht nehmen, denn sie kann nicht nur dein Leben ruinieren, sondern auch das deiner Liebsten.

Ganz besonders talentiert ist sie darin, deine dunkelsten Geheimnisse auszugraben und diese gegen dich zu verwenden. Ein Mean Girl wie aus dem Drehbuch.

via GIPHY

7. Alison DiLaurentis - „Pretty Little Liars“

Alison aus Pretty Little Liars ist eine Tyrannin. Sie versetzt nicht nur ihre Mitmenschen in Angst und Schrecken, sondern auch ihre Freundinnen. Alison hat kein Gewissen. Das wird schnell deutlich in der Serie: Sie spielt mit den Geheimnissen oder auch Gefühlen anderer und geht sogar so weit, Menschen in eine Ess- oder psychische Störung zu „mobben“. Es ist daher nicht verwunderlich, dass es eine mysteriöse Person „A“ auf sie abgesehen hat. Denn wie heißt es so schön: Rache ist süß.

via GIPHY

6. Katherine Pierce - „Vampire Diaries“

Kahterine Pierce aus der Serie Vampire Diaries ist eine Überlebenskünstlerin. Um zu überleben (und manchmal auch nur so zum Spaß) würde sie alles tun und dabei auch ihre Freund:innen und Familie hintergehen. Sie ist sich selbst am nächsten, hat kein Gewissen und ist äußerst skrupellos. Das alles macht sie zu einem geborenen Mean Girl.

via GIPHY

5. Chanel Oberlin - „Scream Queens“

Die Serie Scream Queens ist voll mit Mean Girls, aber besonders hervorzuheben ist Chanel Oberlin. Sie regiert ihre Studentinnenverbindung mit eiserner Faust und lässt sich nicht einmal durch einen Serienkiller, der es auf sie und ihre „Schwestern“ abgesehen hat, aus der Fassung bringen. Allein, dass sie die Namen ihrer Gefolgschaft nicht kennt, sondern diese nach sich selbst benennt und mit Chanel #2, Chanel #3 usw. anspricht, sagt doch schon alles.

via GIPHY

4. Jennifer Check - „Jennifer’s Body – Jungs nach ihrem Geschmack“

Eine von einem Dämon besessene und männerfressende Cheerleaderin? Eeh ... nein danke! Ich passe. Jennifer aus Jennifer’s Body – Jungs nach ihrem Geschmack ist wortwörtlich ein Mean Girl aus der Hölle und mit Übernatürlichem würde ich mich nicht unbedingt anlegen. Abgesehen davon macht sie sich zudem an den festen Freund ihrer besten Freundin ran und HALLO??? Was soll das? Es gibt so etwas wie einen Girls-Code und ich denke, dass da auf Platz eins steht „Mach dich nicht an die Freunde deiner Freundinnen ran!“

Der einzige Grund, warum Jennifer nicht weiter oben auf dieser Liste steht, ist einzig und allein dem zu verdanken, dass ich kein Typ bin und somit weniger Sorgen haben müsste, gefressen zu werden.

via GIPHY

3. Marianne Bryant - „Einfach zu haben“

Das wird dich eventuell wieder überraschen, aber ja ... Die fromme, christliche und „nette“ Marianne Bryant aus dem Film Einfach zu haben ist auf Platz 3. Es tut mir leid, aber für mich ist sie eine der schlimmsten Mean Girls auf dieser Liste. Sie versteckt ihre unmöglichen Taten hinter ihrer Religion und meint, somit ein guter Mensch zu sein ... NEIN MARIANNE, WENN DU LEUTE MOBBST, NUR WEIL SIE NICHT SO LEBEN WIE DU, DANN BIST DU KEIN GUTER MENSCH. Ende Gelände.

via GIPHY

2. Heather Chandler - „Heathers“

Heather Chandler aus dem Film Heathers regiert ihre Schule und ihre Mitschüler:innen mit eiskalter Hand. Sie ist so unglaublich realitätsfern, dass sie wirklich glaubt, dass die Leute sie gern hätten oder gern so wären wie sie. Gerade vor Menschen, die der Wahrheit nicht ins Auge blicken wollen, habe ich Angst. Sie sind bereit, alles zu riskieren und sehen sich dabei auch noch im Recht, so wie es bei Heather ist. Um ihren Willen durchzusetzen, würde sie alles tun und vor nichts und niemandem zurückschrecken. Dabei ist die traurige Wahrheit, dass niemand Heather besonders leiden kann.

via GIPHY

1. Kathryn Merteuil - „EISKALTE ENGEL“

ICH KANN NICHT SAGEN WIE SEHR ICH KATHRYN AUS DEM FILM EISKALTE ENGEL HASSE. Sie allein ist schuld am Tod von Sebastian und das werde ich ihr niemals verzeihen. Ich weiß ehrlich gesagt auch nicht einmal, ob Hass überhaupt ausreicht, um auszudrücken, wie wenig ich sie leiden kann. Sie ist egoistisch, verwöhnt und nur auf sich selbst fokussiert. Es macht ihr Spaß, mit den Gefühlen anderes zu spielen und das nur, weil ihr langweilig ist. Dabei muss sie aber stets die Kontrolle behalten, denn sonst leiden alle um sie herum.

via GIPHY

Wer ist deiner Meinung nach das größte Mean Girl? Lass es mich in den Kommentaren wissen.

Und wenn die ganzen erwähnten Mean Girls dich jetzt dazu veranlassen einen Film- bzw. Serienmarathon zu machen, dann lies dir unbedingt vorher noch diese 20 Teenie-Filme der 2000er, die dich überraschend nostalgisch machen durch.

Auch interessant

Kommentare