1. BuzzFeed
  2. Serien & Filme

Ross Geller aus „Friends“ ist der absolut Schlimmste und ich sag dir auch wieso

Erstellt:

Von: Claire Weiss

Kommentare

Ross und Sandy sitzen nebeneinander auf dem Sofa, in gelber Schrift steht geschrieben: „Was ist das für ein Mann, der Kindermädchen wird?“
Ross‘ erste Frage, als er Sandy trifft: „Sind Sie schwul?“ © IMAGO / Allstar

Nichts gegen David Schwimmer, der ist super! Aber Ross hat‘s einfach zu oft verbockt!

Ich liebe „Friends“! Wirklich! Als ich die Serie zum ersten Mal angeschaut habe, habe ich noch richtig mit Ross und Rachel mit geeifert. Sie ist sein Lobster, ist doch klar! Aber als ich mir „Friends“ Jahre später noch einmal reingezogen habe, sind mir immer mehr Dinge aufgefallen, die mehr als problematisch sind. Und mittlerweile denke ich, Rachel hätte jemand viel besseren verdient.

Klar, die Sitcom spielt in den 90ern und frühen 2000ern, aber selbst für diese Zeit ist Ross‘ Verhalten oft einfach nur sexistisch, homophob und kontrollierend. Hier sind 15 Situationen, in denen sich Ross aufgeführt hat, wie der allerletzte Idiot!

1. Als er sich weigert, eine männliche Nanny einzustellen:

Als Rachel eine männliche Nanny einstellt, hat Ross ein Problem damit. Er zwingt Rachel nicht nur, Sandy zu feuern, Ross geht auch einfach davon aus, dass eine männliche Nanny schwul sein muss. Fassungslos fragt er noch einmal nach: „Zumindest sind Sie bi!?“

via GIPHY

2. Als er seinem Sohn Ben verbieten will, mit einer Puppe zu spielen:

Ross flippt völlig aus, als sein Sohn Ben mit einer Barbie spielt. Stattdessen versucht er ihm eine männliche Action-Puppe anzudrehen.

via GIPHY

3. Wie er sich nicht für Rachel freuen kann, als sie den Job bei Bloomingdales bekommt:

Rachel arbeitet lange als Kellnerin im „Central Perk“, denn sie weiß noch nicht, was sie mit ihrem Leben anfangen möchte. Doch als Rachel endlich einen Job findet, der ihr Spaß macht und sie erfüllt, kann sich Ross kaum für ihren Erfolg freuen. Stattdessen fühlt er sich vernachlässigt, weil Rachel nicht mehr so viel Zeit für ihn hat.

via GIPHY

4. Das ganze Mark-Debakel:

Und noch schlimmer: Ross ist rasend eifersüchtig auf Rachels Kollegen Mark. Und das, obwohl Rachel immer wieder beteuert, dass er sich keine Sorgen machen muss. Ross wird wahnsinnig kontrollierend, besucht sie täglich bei der Arbeit und schickt ihr Geschenke ins Büro, um sein „Territorium“ abzustecken. Letztendlich trennen sich die beiden deshalb. Der Beginn des ganzen „We were on a Break“-Dramas.

via GIPHY

5. Wie er sich aufführt, als er bei Joey und Chandler wohnen darf:

Als Ross nach der Trennung von Emily kein Dach über dem Kopf hat, bieten Chandler und Joey ihm an, vorübergehend bei ihnen einzuziehen. Anstatt seinen Freunden dankbar zu sein, führt er sich wie der größte Arsch auf. Diese Geste sagt alles ...

via GIPHY

6. Wie er Rachel verheimlicht, dass sie noch verheiratet sind:

Rachel und Ross heiraten betrunken in Las Vegas und bereuen es sofort. Trotzdem will Ross sich nicht scheiden lassen, weil er Angst hat, was andere denken könnten. Rachels Wünsche sind ihm egal. Ihn interessiert einzig und allein, wie Frauen zukünftig darauf reagieren könnten, wenn er erzählt, dass er schon drei Mal geschieden wurde.

via GIPHY

7. Das ganze „We were on a break“-Debakel:

Das ganze „We were on a break“-Drama wollte über mehrere Staffeln kein Ende nehmen. Und Ross nutzt jede Situation, um seine Position klarzumachen. Klar, die beiden hatten eine Beziehungspause eingelegt. Aber heißt das, dass man fünf Minuten später mit der nächstbesten Frau schlafen muss?! Anstatt sich seinen Fehler einzugestehen, schiebt er die Verantwortung auch Jahre später immer noch von sich.

via GIPHY

8. Die furchtbare Liste, die er über Rachel geschrieben hat:

Als Ross versucht, sich zwischen Rachel und Julie zu entscheiden, schreibt er eine Liste mit deren schlechtesten Eigenschaften. Auf Rachels Seite schreibt er: „Verwöhnt, dusselig, zu sehr auf ihr Aussehen bedacht und nur eine Kellnerin“. Rachel findet die Liste und ist verständlicherweise verletzt.

via GIPHY

9. PIVOT!!!

Rachel und Chandler helfen Ross sein neues Sofa in die Wohnung zu tragen. Und Ross fällt nichts Besseres ein, als seine Freunde anzuschreien. Also ich hätte das Sofa schon längst fallen lassen und wäre einen Kaffee trinken gegangen.

via GIPHY

10. Er jammert und bemitleidet sich selbst:

Sogar Janet ist genervt von Ross‘ Selbstmitleid. Und das hat etwas zu heißen!

via GIPHY

11. Wie er Rachels Namen sagt, als er Emily heiratet:

Ich mochte Emily nie besonders. Schon bei der ersten Begegnung, als sie völlig durchnässt in Rachels Wohnung ankommt, zeigt sie sich nicht gerade von ihrer sympathischen Seite. Aber niemand hat verdient, wie Ross sie behandelt! Wie kann man nur so blöd sein, am Traualtar den Namen seiner Ex zu sagen!

via GIPHY

12. Als er seiner 21-Jährigen Freundin beim Spring-Break hinterher reist ...

... weil er ihr nicht vertraut. Hat er denn nichts aus der Mark-Geschichte gelernt?

via GIPHY

13. Als er sauer auf Joey ist, weil er Rachel aus Versehen einen Heiratsantrag macht. Es war ein verdammtes Missverständnis!

Nach Emmas Geburt ist die ganze Gang im Krankenhaus. Joey findet zufällig den Verlobungsring in Ross‘ Tasche und Rachel glaubt, dass er ihr einen Heiratsantrag macht. Ein doofes Missverständnis. Trotzdem ist Ross vor allem auf Joey sauer und spricht kein Wort mehr mit ihm.

via GIPHY

14. Als er damit prahlt, wie oft er mit Rachel Sex hatte. Wer zählt so etwas schon mit?

15. Als er Julie UND Bonnie mit Rachel betrügt:

Beide Male ist Ross eigentlich vergeben und küsst Rachel trotzdem. Erst danach macht er mit Julie und Bonnie Schluss.

via GIPHY

Du kriegst nicht genug von Friends? Dann geht‘s hier entlang zum Friends-Trivia Quiz: Nur wenn du „Friends“ besser kennst als dich selbst, schaffst du 13/13 in diesem Quiz.

Auch interessant

Kommentare