1. BuzzFeed
  2. Serien & Filme

30 Sitcom-Charaktere gerankt danach, wie schlecht sie mit der Pandemie umgehen würden

Erstellt:

Kommentare

Nick aus „New Girl“ wäre der Quarantäne-König.

Angefangen damit, wer die Pandemie am besten bewältigen würde:

30. Rosa Diaz aus „Brooklyn Nine-Nine“

Rosa würde ein Messer auf jeden werfen, der sich ihr bis auf 1,5 Meter nähert. Sie würde eine Maske auf ihr Gesicht kleben. Sie würde Verdächtige per Zoom verhören und keinen auslassen. Rosa hat den Impfstoff erfunden.

via GIPHY

29. Nick Miller aus „New Girl“

Nick würde vier Monate brauchen, um zu bemerken, dass eine Pandemie im Gange ist. Er hätte das Haus allerdings sowieso sechs Monate lang nicht verlassen, also macht das nichts. Er wäre der Quarantäne-König: Ständig Snacks, 200 Bücher schreiben, einen Gartenstuhl in die Dusche mitnehmen, nur um einen neuen Sitzplatz zu haben. Nick wäre so gut in Sachen Quarantäne, dass es fast schon wieder ungesund wird.

via GIPHY

28. Dwight Schrute aus „The Office“

Du weißt, dass Dwight sich sein ganzes Leben lang auf diesen Fall vorbereitet hat. Es gibt einen riesigen Schrute Farm-Bunker, genau wie diese Stadt in diesem Buch, in der sie unter der Erde leben (Lauf gegen die Dunkelheit, danke Google). Okay, Dwight ist vielleicht ein bisschen heftig drauf, was in einer Quarantäne-Situation nicht ideal ist, aber er würde klarkommen.

via GIPHY

27. Captain Raymond Holt aus „Brooklyn Nine-Nine“

Holt würde eine beeindruckend lange Zeit brauchen, bis er in der Pandemie die Nerven verliert. Mehr als anderthalb Jahre lang wäre er normal und ungerührt, abgesehen von seiner Sorge um andere und den Unannehmlichkeiten für sein tägliches Leben. Dann würde Kevin Holt über die Omicron-Variante informieren und Holt würde mit einem entschlossenen „entschuldige mich“ vom Esszimmertisch aufstehen, einen Wintermantel anziehen, nach draußen gehen und von Brooklyn nach Nord-Maine laufen, ohne einmal anzuhalten oder seinen emotionslosen Gesichtsausdruck zu verändern. Aber hey, ist gerechtfertigt.

via GIPHY

26. Phoebe Buffay aus „Friends“

Um Charlie aus It‘s Always Sunny in Philadelphia zu zitieren: Phoebe ist eine Wildcard. Ich meine, an sich eigentlich nicht, aber wenn Friends diese Rolle braucht, wird sie oft als solche eingesetzt. In Kombination mit ihrer autoritären Ader würde das dann in etwa so laufen: „Ich habe das Sagen in dieser Quarantäne-Bubble und ich bestelle Cheetos online für einen übertrieben hohen Preis und wage es nicht deine Maske an einem öffentlichen Ort abzunehmen, sonst sperre ich dich bis zum Frühling in dein Zimmer.“ Es wäre also alles ziemlich viel auf einmal. Außerdem hätte Phoebe manchmal keinen Bock mehr und würde dann vielleicht nicht gerade das Sicherste tun. Insgesamt würde sie die Pandemie aber rocken.

via GIPHY

25. Liz Lemon aus „30 Rock“

Liz würde die Quarantäne lieben, bis sie genug davon hätte. Dann würde sie nur noch Käse essen, schlafen und alle „Zurück in die Zukunft“-Filme dreimal anschauen, bis sie die Quarantäne wieder lieben würde. Ein faszinierender Kreislauf.

via GIPHY

24. Cece aus „New Girl“

Cece ist bekanntlich ein Dreckspatz und obwohl sie die Außenwelt vermissen würde, weil sie ein Mensch ist und WIR ALLE DIE AUßENWELT SO WIE SIE WAR VERMISSEN, würde sie darüber hinwegkommen. Woche für Woche würde vergehen, ohne dass Cece es bemerkt.

via GIPHY

23. Joey Tribbiani aus „Friends“

Joey wäre während der ganzen Pandemie ziemlich traurig, würde in seinem Sessel rumhängen und - ich weiß, das ist umstritten - lesen. Ganz im Ernst. Eine tolle Entwicklung für Joey während der Pandemie wäre, wenn er sich für Bücher begeistern könnte (nicht nur für The Shining). Stell dir vor, Joey zitiert Tolstoi und spricht es offensichtlich als „Anna Karen-Nina“ aus.

via GIPHY

22. Stanley Hudson aus „The Office“

Stanley würde sich einen Dreck um den Virus oder die Pandemie scheren. Er würde alle Regeln befolgen und sich natürlich impfen lassen, trotzdem würde er durchs Leben gehen, als wäre alles normal. Er wäre auch begeistert davon, von zu Hause aus arbeiten zu können. In Zoom-Meeting wäre die Kamera dabei kein einziges Mal an.

via GIPHY

21. Chandler Bing aus „Friends“

Die ersten paar Monate in der COVID-Welt würden für Chandler sehr ätzend sein. Dann würde er anfangen, die ganze Zeit mit sich selbst zu reden und es würde ihm großartig gehen.

via GIPHY

20. Coach aus „New Girl“

Coach ist gechillt genug, um in Situationen wie der COVID-19-Pandemie so lange wie nur irgendwie möglich cool zu bleiben. Danach jedoch ist alles möglich.

via GIPHY

19. Jake Peralta aus „Brooklyn Nine-Nine“

Jake ist ein schlampiger (heimlicher) Stubenhocker, also würde es ihm nichts ausmachen. Ja, er würde es vermissen, zur Arbeit zu gehen und mit anderen Menschen von Angesicht zu Angesicht zu interagieren. Charles und er würden sich aber einfach ein Kostüm ausdenken, mit dem sie alle um sich herum auf 1,5 Meter Abstand halten könnten ... wie einen riesigen Schwimmreifen oder sowas ... nur damit sie sich weiter sehen können.

via GIPHY

18. Rachel Green aus „Friends“

Rachel ist außerordentlich gut darin, sich an neue Situationen anzupassen. Obwohl sie natürlich Schwierigkeiten mit der Quarantäne und allem anderen hätte, würde sie einen Weg finden damit umzugehen. Außerdem ist sie egozentrisch genug, um sich jeden Tag Zeit für sich selbst zu nehmen.

via GIPHY

17. Pam Beesly aus „The Office“

Pam würde mit der Pandemie so normal wie möglich umgehen und das in einer Zeit, die so abnormal ist, dass sogar das Wort „abnormal“ ein Witz dagegen ist.

via GIPHY

16. Jess Day aus „New Girl“

Jess wäre eine wunderbare Kombination aus Optimismus und Logik. Sie würde dutzende von perfekten Jingles in Händewasch-Länge kreieren. Als Lehrerin dagegen würde sie jeden Tag nur gerade so durchkommen. Sie würde das Zoom-Logo ausdrucken und es jeden Abend verbrennen.

via GIPHY

15. Carlton Banks aus „The Fresh Prince of Bel-Air“

Carlton würde sein Bestes geben, um ruhig zu bleiben, aber wem will ich etwas vormachen? Er würde sich für den Rest seines Lebens vor jeder Oberfläche fürchten - was, um ehrlich zu sein, gar nicht so unvernünftig ist.

via GIPHY

14. Terry Jeffords aus „Brooklyn Nine-Nine“

Terry wäre erstmal richtig lange positiv und glücklich, aber eines Tages würde er dann einfach im Joghurt-Gang des Supermarkts zusammenbrechen.

via GIPHY

13. Monica Geller aus „Friends“

Monica „Sauberkeitsfimmel“ Geller würde ein ganz neues, erschreckendes Niveau erreichen. Jede Sekunde ihrer Zeit würde sie mit Putzen verbringen. Jede Tasse würde sechsmal gespült werden. Jedes Mal, wenn Chandler die Wohnung betritt, würde er abgespritzt werden. Also ja, Monica würde die Pandemie sicherheitsmäßig gut bewältigen, aber innerlich? Sie wäre in einer emotionalen Achterbahn.

via GIPHY

12. Mindy Lahiri aus „The Mindy Project“

Als Ärztin würde es Mindy in der Pandemie natürlich sehr schwer haben, was durch ihre beeindruckende Ungeduld, ihren Mangel an Impulskontrolle und ihren fantastischen Materialismus in ihrem Privatleben noch verschlimmert werden würde. Dr. Lahiri würde mehrmals am Tag schreien. Irgendwann würde sie so weit gehen, dass sie es ernsthaft mit Zöpfen als Frisur versuchen würde. Viel Glück.

via GIPHY

11. Andy Bernard aus „The Office“

Ich glaube nicht, dass Andy es ertragen könnte, kaum unter Menschen zu sein. Er würde innerhalb von Minuten mit seinen Backformen reden.

via GIPHY

10. Elaine Benes aus „Seinfeld“

Elaine ist jederzeit zugleich unbeeindruckt als auch völlig genervt von allem. Mischt man das mit diesem Albtraum einer Ära ergibt das eine gefährliche, unberechenbare, wütende Mischung.

via GIPHY

9. Amy Santiago aus „Brooklyn Nine-Nine“

Amy würde versuchen, ein perfektes Arbeitsleben von zu Hause aus zu gestalten. Sie würde auch ständig versuchen, ihre Spaziergänge zu planen und sich gute Hobbys zu suchen. Sie würde auch versuchen, einen gesunden Schlafrhythmus einzuhalten. Aber das sind unmögliche Vorhaben und so würde ihr nichts anderes übrig bleiben als Enttäuschung und Erdnussbutter ... und das sehr, sehr, sehr oft.

via GIPHY

8. Ross Geller aus „Friends“

Ich weiß nicht warum, aber ich habe das Gefühl, dass Ross total ausrasten würde.

via GIPHY

7. Tracy Jordan aus „30 Rock“

Tracy würde das Tragen einer Maske nicht tolerieren.

via GIPHY

6. Winston Bishop aus „New Girl“

Winston würde sechs Jahre lang völlig grundlos in einer Kiste in seinem Zimmer mit Ferguson leben. Er würde dreimal am Tag Haferflocken essen, ohne dass es dafür einen Grund gäbe. Er würde ohne jeden Grund nur noch weiße Klamotten tragen. Aber das ist es eben, was die Pandemie mit einem anstellen kann.

via GIPHY

5. Kelly Kapoor aus „The Office“

Kelly würde keine Lockdown-Regeln akzeptieren, bis sie ihre Gesichtsmasken mit Glitzersteinchen verziert hat und selbst dann würde sie sich kaum an die Regeln halten.

via GIPHY

4. Schmidt aus „New Girl“

Schmidts exzentrische Art würde in einer pandemischen Umgebung so unerträglich werden, dass sogar er selbst genug von sich haben würde und das will schon etwas heißen.

via GIPHY

3. Jenna Maroney aus „30 Rock“

Jennas Bedürfnis nach Aufmerksamkeit würde über ihr Wissen über den Stand der Dinge siegen. Also würde sie trotzdem auf eine Milliarde Partys gehen, an den beengtesten Orten, die man sich nur vorstellen kann.

via GIPHY

2. Niles Crane aus „Frasier“

Niles ist viel zu sensibel, um in einer COVID-19-Welt gedeihen zu können. Der arme Mann würde seine Tage mit einer Wolldecke über den Schultern und einer Kerze in der Hand verbringen und sich immer wieder Jane Austen-Hörbücher anhören.

via GIPHY

1. Und wer würde natürlich am schlechtesten mit der Pandemie umgehen? Michael Scott aus „The Office“

In dem Moment, in dem Michael Scott von COVID-19 erfährt, würde er jeden einzelnen Artikel im Supermarkt kaufen. Dann würde er alle Lebensmittel in fünf Tagen verbrauchen. Die Pandemie würde ihn schon Monate vor einem Lockdown psychisch brechen.

via GIPHY

Dieser Post wurde übersetzt von einem Post von Hope Lasater.

Auch interessant

Kommentare