1. BuzzFeed
  2. Serien & Filme

Wenn du siehst, was Filme und Serien wirklich alles mit CGI machen, haut es dich um

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Nadja Rödig

Daenerys Targaryen in Game of Thrones mit ihrem Drachen auf dem Schoss und zum Vergleich die Szene mit einem grünen Stoffkopf vor der Nachbearbeitung.
Holla die Waldfee! © Reddit:u/bobcobble

Als Schauspieler*in starrst du echt oft ins Blaue ... oder Grüne.

Man muss einfach mal den Hut vor den Schauspieler*innen ziehen, die keinen Lachkrampf beim Dreh bekommen.

1. Will Smith beim Kampf mit einem Zombie-Hund (oder besser gesagt: einem Handgelenk) in „I am Legend“.

2. Suraj Sharma streichelt einen „Tiger“ in „Life of Pi: Schiffbruch mit Tiger“.

3. Emilia Clarke brauchte beim Umgang mit ihren Drachen in „Game of Thrones“ genauso viel Vorstellungskraft.

4. Bevor Bradley Cooper Rocket Raccoon für „Guardians of the Galaxy“ seine Stimme geliehen hat, wurde er von Sean Gunn am Set dargestellt.

5. Und das ist Sean als Rocket zusammen mit Groot.

6. Dan Stevens wurde erst in der Postproduktion zum Biest in „Die Schöne und das Biest“.

7. Will Smiths Look als Dschinni in der Real Life-Version von „Aladdin“ bekam gespaltene Kritiken. So sah er jedenfalls noch am Set aus.

8. Tim Burtons „Alice im Wunderland“ ist die reinste CGI-Schlacht. Am Set gab‘s dafür nicht viel zu sehen.

9. Sieh dir nur mal an, wie viel Arbeit in der Postproduktion von „Gravity“ steckt.

10. Ben Affleck steckte am Set von „Batman v Superman: Dawn of Justice“ nicht wirklich im Batsuit.

11. Die Szene, in der Flutopfer auf Supermans Hilfe warten, wurde auf einem Parkplatz gedreht.

12. Aaron Eckhart wurde nicht in der Maske, sondern durch CGI zu Two-Face in „The Dark Knight“.

13. Als Kind hast du Michael Jordan vielleicht darum beneidet, dass er mit Bugs Bunny spielen durfte. In echt war der Dreh nicht ganz so beneidenswert.

14. Davy Jones war der beste Villain in der „Fluch der Karibik“-Reihe. Diesen Vorher-Nachher-Vergleich kannst du aber einfach nicht ungesehen machen.

15. Vor dieser Crew Angst zu haben ist gar nicht mal so leicht.

16. Chris Hemsworth hat aus dem Kampf mit einem halbfertigen Hulk echt alles rausgeholt.

17. Erinnerst du dich noch an Tony Starks Rettungsaktion in „Iron Man 3“?

18. Josh Brolin war als Thanos absolut eindrucksvoll. Am Set macht er jedoch einen weniger einschüchternden Eindruck.

19. Denk an dieses Bild, wenn du das nächste Mal den Schluss von „Avengers: Infinity War“ guckst.

20. Wenn du dich bei „Doctor Strange“ gefragt hast, wie sie diese coolen Visualeffets hingekriegt haben, hast du hier eine von vielen Antworten.

21. Lichtschwerter sind cool, keine Frage. Am Set fuchteln die Jedis allerdings noch mit bunten Stöcken herum.

22. Wenn du behaupten kannst, dass du ein Viertel eines Aliens in einem „Star Wars“-Film gespielt hast ...

23. ... oder King Shark in „The Suicide Squad“.

24. So sieht übrigens eine Szene in „Godzilla“ ohne Godzilla aus.

25. Am Set von „Herr der Ringe“ und „Der Hobbit“ stand nur ein Bruchteil von Bruchtal.

26. Gut, dass Martin Freeman und Co ausgezeichnete Schauspieler sind.

27. Die Schauspieler*innen von „Die Chroniken von Narnia“ mussten beim Dreh ihre kindliche Fantasie anstrengen.

28. Die 300 in „300“ waren keine 300 und das Set um sie herum mussten sie sich auch selbst vorstellen.

29. Und zu guter Letzt siehst du hier den einfachen Trick, wie Kevin Bacon in „Hollow Man – Unsichtbare Gefahr“ unsichtbar wurde.

Du sammelst gerne unnützes Wissen über Filme? Dann sind hier 33 Filmtricks, über die du ständig reden kannst.

Auch interessant

Kommentare